Zum Inhalt springen
01.06.2023

„Pro organo con pedale“: Orgel-Radwanderung von Pappenheim nach Pleinfeld

Pedale einer Orgel

Die Pedale am Fahrrad und an einer Reihe von Orgeln bringt ein Angebot des Amtes für Kirchenmusik zusammen. Foto: Geraldo Hoffmann/pde

Eichstätt. (pde) – „In die Pedale treten“ heißt es am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Juli, bei der zweiten Orgel-Radwanderung des Amtes für Kirchenmusik der Diözese Eichstätt. Die Anmeldung zur Radtour vom Altmühltal ins Fränkische Seenland ist noch bis Sonntag, 11. Juni, möglich.

Das Angebot richtet sich an Organistinnen und Organisten sowie an Liebhaberinnen und Liebhaber der Orgel, die Instrumente unterschiedlicher Stilistik und Größe erkunden möchten. Die Tour startet am Samstag um 9.30 Uhr mit der Besichtigung der historischen Orgel im Kloster Pappenheim, die normalerweise nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Nach Stationen in Treuchtlingen und Weißenburg wird die Tour am Sonntagnachmittag in Pleinfeld enden, so dass Start- und Zielpunkt bequem mit der Bahn zu erreichen sind.

Auf dem Programm stehen neben den größeren Instrumenten in der evangelischen Andreaskirche oder der katholischen Heilig-Kreuz-Kirche in Weißenburg auch kleinere Highlights wie etwa die neugebaute Lutz-Orgel in Hörlbach oder die Bittner-Orgel in St. Veit. Mit eine Streckenlänge von insgesamt etwa 40 Kilometern soll genug Zeit für das Ausprobieren und Vorführen der Instrumente sowie auch für den gemütlichen Austausch bleiben.

Die Kursgebühr beträgt inklusive Übernachtung in Weißenburg 50 Euro pro Person. Anmeldung per E-Mail bei der Stabsstelle Amt für Kirchenmusik: kirchenmusik-kurse(at)bistum-eichstaett(dot)de.

Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Kommunikation veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.