Zum Inhalt springen
14.10.2019

Pontifikalgottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke am Kirchweihsonntag

Der Dom zu Eichstätt im Herbst

Eichstätt. (pde) – Bischof Gregor Maria Hanke feiert am 20. Oktober, dem Kirchweihsonntag, um 9 Uhr einen Pontifikalgottesdienst im Eichstätter Dom. Als Höhepunkt des Weltmissionsmonats Oktober, der in diesem Jahr unter dem Motto „Getauft und gesandt: die Kirche Christi missionarisch in der Welt“ steht, wird das Pontifikalamt zum Kirchweihfest in diesem Jahr als diözesaner missio-Gottesdienst gestaltet. Konzelebranten sind der Präsident von missio München, Monsignore Wolfgang Huber, und Bruder Collinsius Wanniang aus Indien.

Der Eichstätter Domchor unter der Leitung von Bastian Fuchs, Assistent des Domkapellmeisters, singt die Missa „Te Deum laudamus“ für Chor und Bläser von Wolfram Menschick. Zu hören sind auch „Locus iste“ von Anton Bruckner sowie „Cantate Domino“ von Vytautas Miskinis. Domorganist Martin Bernreuther spielt das „Allegro assai“ aus der 4. Sonate d-Moll op. 61, von Alexandre Guilmant an der Orgel.

Bei der Pontifikalvesper mit Bischof Gregor Maria Hanke um 18 Uhr singt die Jugendkantorei. An der Orgel erklingt das „Final“ aus der Sonate d-Moll op. 61 von Alexandre Guilmant.