Zum Inhalt springen
03.12.2002

Pontifikalgottesdienst am 9. Dezember - Gedenken an Bischof von Preysing

Eichstätt. (pde) – Bischof Dr. Walter Mixa zelebriert am 9. Dezember um 19.00 Uhr im Dom zu Eichstätt einen Pontifikalgottesdienst zum „Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria“. Bei diesem Gottesdienst wird auch in besonderer Weise des Wirkens und der Person von Konrad Graf von Preysing gedacht.

Graf von Preysing wurde vor 70 Jahren, am 28. Oktober 1932 zum Bischof von Eichstätt geweiht und 1935 Oberhirte von Berlin. Er war einer der entschiedensten Widersacher des Nationalsozialismus. 1946 wurde er zum Kardinal ernannt; am 21. Dezember 1950 starb er.

Die Schola Gregoriana des Eichstätter Doms wird den Gottesdienst mitgestalten: Sie singt die „Missa iuvenes cantores“ von Christian Heiß sowie „Ave maria“ (Gabriel Fauré) und „Ubi caritas et amor“ (Christian Heiß).

Das Hochfest der ohne Erbsünde empfangenen Jungfrau und Gottesmutter Maria wurde wegen des 2. Adventssonntags in diesem Jahr vom 8. auf den 9. Dezember verlegt.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.