Zum Inhalt springen
18.12.2002

Pilgerreisen nach Kleinasien und Irland, Rom und Lourdes - Im Diözesan-Pilgerbüro sind auch Geschenkgutscheine erhältlich

Eichstätt. (pde) - „Glanzlichter des Glaubens im Burgund“, eine Rundreise zu den großen Wallfahrtsorten Italiens und eine Pilgerreise auf den Spuren der Apostel durch Kleinasien gehören zu den Höhepunkten, die das Pilgerbüro der Diözese Eichstätt im kommenden Jahr anbietet. Für die einzelnen Angebote können auch Geschenkgutscheine im Pilgerbüro erworben werden.

Die Busreise durch Burgund führt zu großartigen Zeugen der Kirchenbaukunst. Bauprogramm und Bauplastik geben Einblick in die Weltsicht und das Bibelverständnis des Mittelalters. Stationen der Reise, die von 26. Oktober bis 1. November 2003 dauert, sind Dijon mit seiner Kathedrale, Beaune mit der romanischen Kapitelkirche Notre-Dame und die ökumenische Gemeinschaft in Taizé. Abstecher zum Mutterkloster der Zisterzienser in Citeaux und zum Benediktinerkloster Cluny, einem geistigen Zentrum des Mittelalters, gehören zum Programm. Auch eine Weinprobe im berühmtesten Weingut Burgunds, Clos de Vougeot, das einst von Äbten geführt wurde, wird angeboten.

Die zehntägige Pilgerrundreise durch Italien beginnt am 23. Mai. Zunächst geht es nach Assisi. In der Geburtsstadt des heiligen Franziskus stehen Besichtigungen der Basilika S. Francesco und ein Besuch am Grab der heiligen Klara an. Vier Tage sind für Rom reserviert, wo die schönsten antiken Stätten, malerische Plätze in der Innenstadt, Heilige Stiege und Petersplatz mit Petersdom besichtigt werden. Weitere Höhepunkte sind San Giovanni Rotondo mit einem Besuch der Grabstätte des seligen Padre Pio und eine Visite in Manoppello. Dort ist das kürzlich wiederentdeckte Schleiertuch ausgestellt, das als Schweißtuch der heiligen Veronika verehrt wird.

„Den Aposteln folgend durch Kleinasien“, so ist die Flugreise in die Türkei überschrieben, die von 27. September bis 4. Oktober dauert. Im Mittelpunkt steht Ephesus, wo sich der Apostel Paulus während seiner Missionsreisen immer wieder aufhielt. Aber auch Istanbul, Bursa und Milet werden angesteuert. Die Ruinenstadt Laodikeia, wo eine der sieben ältesten christlichen Gemeinden Kleinasiens angesiedelt war, wird ebenfalls besichtigt.

Nach Irland, der „Insel der Mönche und Heiligen“, geht es vom 2. bis 9. August bei einer Flugreise. Frühchristliche Eremitagen, Klosteranlagen, Herrensitze und Burgen stehen dort auf dem Besichtigungsprogramm. In Dublin besuchen die Pilger die Universität mit ihrer einzigartigen Sammlung wertvoller alter Handschriften.

Nach Lourdes im Süden Frankreichs führen zwei Pilgerreisen. Die Flugreise vom 5. bis 9. Juni startet in München, die Flugreise vom 9. bis 13. Oktober in Nürnberg. Zum Programm gehören die Teilnahme an den Andachten in der Grotte, ein Besuch der Erinnerungsstätten an Bernadette, die Teilnahme an den Lichterprozessionen und am Gottesdienst in der größten unterirdischen Basilika der Welt, die bis zu 25. 000 Pilgern Platz bietet.

Der Besuch der Gedenkstätten, Ausflüge an den Atlantik und ein Spaziergang durch die malerische Altstadt von Coimbra werden im Rahmen einer Reise nach Fatima in Portugal angeboten. Sie findet vom 11. bis 17. Mai statt. Besichtigt werden auch die Geburtshäuser der drei Hirtenkinder, die vor 85 Jahren von der Erscheinung der Gottesmutter berichtet hatten. Naturfreunde können außerdem durch den großartig angelegten Naturpark mit tropischer Vegetation in Bucaco wandern.

Eine dreitägige Busreise führt vom 27. bis 29. Juni zu den Wallfahrtsstätten in Oberschwaben (Kloster Weingarten und Wallfahrtskirche Birnau) und an den Bodensee. Ebenfalls mit dem Bus geht es vom 19. bis 21. September zum Apostelgrab in Trier.

Auf dem Programm stehen auch eine Stadtbesichtigung, eine Fahrt entlang der Mosel und eine abendliche Weinprobe.

Die Leitung der Reisen hat Domvikar Reinhard Kürzinger. Da erfahrungsgemäß viele der Fahrten sehr frühzeitig ausgebucht sind, empfiehlt das Pilgerbüro, sich umgehend anzumelden. Beratung und Anmeldung gibt es beim Diözesan-Pilgerbüro Eichstätt, Marktplatz 4. Tel. (08421) 900-3900, Fax (08421) 900-3699, E-Mail: pilgerbuero@bistum-eichstaett.de