Zum Inhalt springen
31.07.2014

Pilgern auf dem Jakobsweg von Astorga nach Santiago de Compostela

Blick auf Santiago de Compostella. Foto: Bayerisches Pilgerbüro.

Blick auf Santiago de Compostella. Foto: Bayerisches Pilgerbüro.

Eichstätt. (pde) – Zu einem knapp zweiwöchigen Pilgerweg von Astorga nach Santiago de Compostela lädt die Pilgerstelle der Diözese Eichstätt gemeinsam mit dem Bayerischen Pilgerbüro ein. Die Reise beginnt am 14. Oktober, Rückkehr ist am 26. Oktober. Unter der Leitung von Elisabeth und Wieland Graf aus Eichstätt geht es insgesamt rund 225 Kilometer zu Fuß durch malerische Landschaften und sehenswerte Dörfer und Städte.

Der Jakobsweg führt auf dieser Strecke über verschiedene Pässe sowie durch die hügelige Landschaft und das Tiefland Galiciens. Stationen unterwegs sind unter anderem die Städte Ponferrada mit der Templerburg, Villafranca del Bierzo (das „kleine Santiago“), Portomarín, Melide, Castañeda und Arzúa. Auf dem Monte del Gozo, dem Berg der Freude, blicken die Pilger zu ersten Mal auf die Türme der Kathedrale von Santiago de Compostela. Für das Ziel der Pilgerreise, Santiago, sind knapp zwei Tage eingeplant. Hin- und Rückflug erfolgen ab und bis München.

Eine ausführliche Reisebeschreibung ist unter „www.pilgerstelle-eichstaett.de“. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Pilgerstelle der Diözese Eichstätt, Tel. (08421) 50-690, Fax (08421) 50-699 oder E-Mail: pilgerbuero(at)bistum-eichstaett(dot)de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.