Zum Inhalt springen
24.05.2005

Pilgerfahrt mit Kranken und Gesunden - Caritas-Sonderzug gut aus Lourdes zurück

Eichstätt. (pde) – Wohlbehalten und reich an positiven Erlebnissen und Eindrücken sind die Teilnehmer der Caritas-Wallfahrt nach Lourdes am vergangenen Samstag wieder in Deutschland eingetroffen. Vom 14. bis 21. Mai waren 330 Pilgerinnen und Pilger, der größte Teil davon aus dem Bistum Eichstätt, mit einem Sonderzug des Bayerischen Pilgerbüros unterwegs gewesen. Caritasdirektor Willibald Harrer hatte die Fahrt angeregt und sie als geistlicher Leiter religiös gestaltet. Trotz des frühzeitigen Anmeldetermins war sie seit Wochen ausgebucht.

Neben vielen gesunden nahmen auch rund 60 kranke und behinderte Menschen teil. Sie waren in eigenen Zugwaggons untergebracht, in Lourdes wohnten sie im Hospiz. Ein 32-köpfiges Team des Referates Seelsorge für Pflegeberufe aus der Erzdiözese München betreute sie ärztlich, pflegerisch und seelsorglich rund um die Uhr.

Höhepunkt der Wallfahrtsfeierlichkeiten in dem französischen Marienwallfahrtsort war der Gottesdienst mit Bischof Dr. Walter Mixa an der Grotte von Massabielle. Der Bischof besuchte auch eigens die Kranken im Hospiz und beteiligte sich mit der gesamten Pilgergruppe an der Sakraments- und Lichterprozession. Viele gesunde Teilnehmer nutzten den Aufenthalt auch zu Ausflügen: bei Gavarnie konnten sie die herrliche Landschaft der Pyrenäen bestaunen, und in dem kleinen Ort St. Bertrand gab es eine kunsthistorisch sehr interessante Kirche zu besichtigen.

Die Pilgerfahrt des Caritasverbandes Eichstätt mit Kranken und Gesunden nach Lourdes war die sechste seit 1990. Sie findet traditionell alle drei Jahre statt. Diesmal wurde sie in Kooperation mit der Caritas der Diözese Bamberg durchgeführt.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.