Zum Inhalt springen
27.07.2006

Pilgeransturm zu den Papstmessen - „Last-Minute-Börse“ für Fahrten im Bistum Eichstätt

Eichstätt. (pde) – Wenn Papst Benedikt XVI. im September seine bayerische Heimat besucht, werden auch tausende Pilger aus dem Bistum Eichstätt dabei sein. Zur Messe am 10. September in München sind aus den Pfarrgemeinden des Bistums etwa 2400 Teilnehmer gemeldet, in Regensburg am 12. September werden es 3500 Teilnehmer sein. Der weitaus größte Teil der Pilger wird in von den Pfarreien gecharterten Reisebussen unterwegs sein. So werden nach München etwa 45 Busse fahren, nach Regensburg werden es über 60 sein. Auch wenn die offizielle Kartenvergabe für die Teilnahme an diesen Gottesdiensten längst abgeschlossen ist, so gibt es für Kurzentschlossene durchaus noch die Möglichkeit mitzufahren. Die Pressestelle des Bistums Eichstätt veröffentlicht auf den Internetseiten unter „www.bistum-eichstaett.de/papstbesuch“ eine „Restplatzbörse“ mit freien Kapazitäten bei Gruppenfahrten von Pfarrgemeinden aus dem Bistum.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.