Zum Inhalt springen
29.05.2017

Pater Christoph Kreitmeir wird Klinikseelsorger in Ingolstadt

Pater Christoph Kreitmeir. pde-Foto: Bernhard Löhlein

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) – Pater Christoph Kreitmeir wird ab 15. Juli als Klinikseelsorger am Klinikum Ingolstadt tätig sein. Er übernimmt die seelsorglichen Aufgaben von Dr. Lorenz Gadient, der eine neue Aufgabe bekommt und nur noch als Mitarbeitender im Bereitschaftsdienst in der Klinikseelsorge tätig sein wird.

Christoph Kreitmeir wurde 1962 in Eichstätt geboren. Er trat 1984 dem Orden der Franziskaner bei und wurde 1996 in Vierzehnheiligen, Bad Staffelstein, zum Priester geweiht. Anschließend war er in der Pfarrarbeit in Nürnberg/St. Ludwig und in der Begleitung von Trauernden tätig. Von 1998 bis 2004 war er Kurseelsorger und Pfarrvikar in Hopfen am See, Füssen. Von 2005 bis 2016 übernahm er verschiedene Aufgaben im Franziskanerkloster Vierzehnheiligen: als Wallfahrtsseelsorger, Hausvikar, Hausökonom und Leiter des Wallfahrtsbüros. Zuletzt war Pater Kreitmeir Mitglied im Konvent des Klosters Frauenberg und Hausökonom der Franziskanergemeinschaft in Fulda. Weitere Informationen zu seiner Arbeit unter www.christoph-kreitmeir.de.