Zum Inhalt springen
30.08.2015

Partnerschaft BDKJ-COSRA: Bayerisch-ghanaischer Abend mit Bischof und Blasmusik

Gruppenbild vor dem Jugendhaus Schloss Pfünz mit Bischof Gregor Maria Hanke (4.v.r.) und dem bischöflichen Beauftragten für die Weltkirche, Prälat Dr. Christoph Kühn (4.v.l.). Foto: Regina Raithel/AK Ghana

Gruppenbild vor dem Jugendhaus Schloss Pfünz mit Bischof Gregor Maria Hanke (4.v.r.) und dem bischöflichen Beauftragten für die Weltkirche, Prälat Dr. Christoph Kühn (4.v.l.). Foto: Regina Raithel/AK Ghana

Bischof Gregor Maria Hanke im Gespräch mit einem Teilnehmer des Fachkräfteaustauschs. Foto: Christoph Raithel/AK Ghana

Bischof Gregor Maria Hanke im Gespräch mit einem Teilnehmer des Fachkräfteaustauschs. Foto: Christoph Raithel/AK Ghana

Eichstätt. (bdkj) – Zum Abschluss des Fachkräfteaustausches zwischen dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) im Bistum Eichstätt und dem ghanaischen Jugendverband COSRA aus der Diözese Koforidua feierten alle Beteiligten am Samstag, 29. August, einen bayerisch-ghanaischen Abend im Jugendhaus Schloss Pfünz. Auch Bischof Gregor Maria Hanke und der bischöfliche Beauftragte für die Weltkirche, Domkapitular Prälat Dr. Christoph Kühn, nahmen an dem Fest teil.

Eine sechsköpfige Delegation des Jugendverbandes COSRA, die am Montag, 31. August, ihre Rückreise nach Afrika antritt, ist seit 19. August zu Gast in der Diözese Eichstätt. Im Mittelpunkt des Austausches standen gesellschaftliche und vor allem umweltpolitische Themen. So setzte sich die Gruppe intensiv mit der Wiederverwertung von Elektronikschrott auseinander. Neben der Besichtigung eines Recyclingbetriebes für Elektroschrott wurde die Thematik der komplizierten Aufbereitung diskutiert. Bei einem Besuch im Bayerischen Umweltministerium fand darüber hinaus auch ein Austausch über die Zustände im Stadtteil Agbogbloshie der ghanaischen Hauptstatt Accra statt. Das dortige Flussdelta und die umliegenden Strände liegen voller Elektroschrott, der die Lebensgrundlage der Menschen vor Ort zerstört und sie krank macht.

Zum Ende des Fachkräfteaustausches waren am Samstag die Gäste aus Ghana, Teilnehmer vorheriger Begegnungen und Gäste aus dem Bistum und der Weltkirche zum bayerisch-ghanaischen Abend ins Jugendhaus Schloss Pfünz eingeladen. Nach einem Gottesdienst in der Schlosskapelle konnte Bischof Gregor Maria Hanke die Delegation auf das herzlichste in der Diözese Eichstätt willkommen heißen. Die Gäste überreichten Bischof Hanke eine typisch afrikanische Oberbekleidung und eine Halskette als Zeichen ihrer Wertschätzung.

Bei Blasmusik und Spanferkel konnten sich Gäste und Einheimische über das Erlebte austauschen und Pläne für die Zukunft besprechen. So soll die bereits seit 1998 bestehende Partnerschaft zwischen BDKJ und COSRA fortgeführt werden. Mit regelmäßigen Austauschprogrammen wolle man in Zukunft gemeinsame Herausforderungen in den Blick nehmen und an Lösungen arbeiten. Weitere Informationen unter "www.bdkj-eichstaett.de".



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.