Zum Inhalt springen
24.03.2020

Papst Franziskus ruft zum weltweiten gemeinsamen Gebet auf

Hände zum Gebet gefaltet

pde-Foto: Anika Taiber-Groh

Für den kommenden Freitag, 27. März, ruft der Heilige Vater dazu auf, gemeinsam mit ihm um 18 Uhr im Zeichen der Corona-Pandemie zu beten. Nach dem Rosenkranzgebet wird Papst Franziskus den Apostolischen Segen „Urbi et orbi“ („Für die Stadt Rom und den Erdkreis“) erteilen, der gewöhnlicherweise am Ostersonntag und am Weihnachtstag gespendet wird.

Der katholische Sender EWTN wird das gemeinsame Gebet und den Segen des Papstes über Satellit und per Livestream übertragen:



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.