Zum Inhalt springen
23.03.2015

Palmzweige, Prozession und Pontifikalamt im Eichstätter Dom: Am Palmsonntag beginnt die Karwoche

Eichstätt. (pde) – Der Palmsonntag läutet für Christen auf der ganzen Welt die Karwoche ein. An diesem Tag wird des Einzugs Jesu Christi nach Jerusalem gedacht. Der Name erinnert an die Palmzweige, mit denen die Menschen Jesus zujubelten.

Traditionell bringen die Gottesdienstbesucher Palm-, Oliven- oder Buchsbaumzweige in die Kirche mit, die zu Beginn gesegnet werden. Zuhause stecken sie die Zweige dann oft an das Kreuz. Nach der Segnung der Palmzweige folgt oft eine Palmprozession, bevor die Messfeier zum Palmsonntag mit dem Wortgottesdienst beginnt. Am Palmsonntag wird zum ersten Mal in der Karwoche das Evangelium von der Passion Christi gelesen und so vom Leiden und Sterben Jesu berichtet.

Der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke zelebriert am Palmsonntag, 29. März, ein Pontifikalamt im Dom. Bereits um 9 Uhr treffen sich die Gläubigen in der Schutzengelkirche zu einer Statio und ziehen dann in einer Prozession zum Dom. Den Gottesdienst begleiten die Jugendkantorei und der Männerchor der Dommusik unter der Leitung von Domkapellmeister Christian Heiß. Sie singen unter anderem „Hosanna to the Son of David“ von Thomas Wellkes in Verbindung mit Hosanna-Versen von Christian Heiß, die „Missa Prima Sexti Toni“ von Giovanni Croce, „Also hat Gott die Welt geliebt“ von Heinrich Schütz, „Sicut cervus“ von Nancy Telfer und „Jesu salvator mundi“ von Menegali.

Um 11 Uhr beginnt ein weiterer Pfarrgottesdienst. Die Gemeinde zieht dann vom Hauptportal in den Dom ein.

Am Palmsonntag bittet die katholische Kirche in Deutschland um Spenden für Christen im Heiligen Land. „Die Situation in der gesamten Region, insbesondere in Syrien und im Irak hat sich im vergangenen Jahr dramatisch verschlechtert“, heißt es in einem Aufruf der Deutschen Bischofskonferenz, dem sich auch Bischof Hanke anschließt. Die Lage wirke sich auf die Christen in Israel und Palästina aus. „Viele Menschen haben Zukunftsangst und sehen keine Perspektive.“ Papst Franziskus hat dem Aufruf zufolge den Christen im Nahen Osten Mut zugesprochen: „Die ganze Kirche ist euch nahe und unterstützt euch mit großer Liebe und Wertschätzung für eure Gemeinschaft und eure Mission.“ Die deutschen Bischöfe bitten, am Palmsonntag besonders für Christen im Heiligen Land zu beten.

Weitere Informationen zu den Gottesdiensten in der Karwoche und der Osterzeit stehen im Internet unter „www.bistum-eichstaett.de/ostergottesdienste“.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.