Zum Inhalt springen
20.01.2020

Orientierung am Christentum und seinen Werten: Neues Programm des Diözesanbildungswerks

Eichstätt. (pde) – Von Film-Foren über Wochenendseminare bis hin zu Sitztänzen für Senioren: Das Diözesanbildungswerk Eichstätt bietet im kommenden halben Jahr wieder ein breites Spektrum an Veranstaltungen an. Das Angebot ist mit dem Hintergrundgedanken entstanden, die oft überbordende Flut an Informationen in einen Kontext einzuordnen, schreibt Dr. Ludwig Brandl, Direktor des Diözesanbildungswerkes, im Vorwort des Programms. Dies erfolge mit einem „klaren Kompass: eine Grundlegung im Christentum und seinen Werten“.

Das Programm von Januar bis August 2020 setzt sich aus Veranstaltungen der allgemeinen Erwachsenenbildung sowie der Fachbereiche Ehe und Familie, Medienarbeit und Seniorenarbeit zusammen. Aber auch das Bildungshaus St. Gregor der Abtei Plankstetten, die DiAG-Diözesanarbeitsgemeinschaft und der Zweckverband Kloster Heidenheim sind vertreten.

Aus der Vielzahl der Veranstaltungen zur allgemeinen Erwachsenenbildung sticht der Vortrag des Münsteraner Dogmatikprofessors Michael Seewald heraus. Aus Anlass des Synodalen Weges der katholischen Kirche in Deutschland spricht er am 18. März in Eichstätt zum Thema „Reform. Dieselbe Kirche anders denken“. Am 30. April referiert der langjährige Bundestagsabgeordnete und CDU-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder in Ingolstadt zum Thema „Christenverfolgung und Religionsfreiheit“. Die Veranstaltung versteht sich als Beitrag zum Jahresthema der kirchlichen Hilfswerke „Frieden leben. Partner für die Eine Welt“.

Für Familien findet vom 17. bis 19. April ein Wochenende als „Frühjahrs-Aus-Zeit“ statt. Eine Woche später, vom 24. bis 26. April wird ein Wochenende zum Thema „Pfingsten“ angeboten. Beide Veranstaltungen finden im Jugendtagungshaus Schloss Pfünz statt. Paare finden ein passendes Angebot zum Beispiel bei den Wochenendseminaren „Partnerschule: verliebt - verlobt - verheiratet - Kinder und dann…“ vom 8. bis 9. Mai oder „EPL-Ein Kick mehr Partnerschaft“ vom 6. bis 8. März, jeweils im Tagungshaus Schloss Hirschberg.

Ehrenamtliche, die in der Seniorenarbeit aktiv sind, können im kommenden Halbjahr Angebote der Werkstatt Seniorenarbeit wahrnehmen, unter anderem den Kurs „Sitztänze als Aktivierung“ am 9. und 18. Mai in (einmal in Ingolstadt und einmal in Nürnberg) oder die „Grips-Gymnastik“ am 5. Mai in Hilpoltstein.

Auch eine Studienreise steht auf dem Programm. Vom 7. bis 12. Juni geht es zu Schlössern und Gärten an der Loire.

Wer sich im Bereich Medien weiterbilden will, kann eines der vielen „Film-Frühstücke“ besuchen, unter anderem am 5. Februar oder 4. März in Eichstätt, oder am Medienworkshop „Mobil abgedreht! Videos herstellen mit dem Handy“ am 4. April, ebenfalls in Eichstätt, teilnehmen.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm des Diözesanbildungswerkes unter www.bistum-eichstaett.de/erwachsenenbildung.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.