Zum Inhalt springen
13.12.2013

Orgelspiel, Chorleitung und gregorianischer Gesang: Fortbildungsangebote für Kirchenmusiker

Eichstätt. (pde) – Mit vielfältigen Fortbildungsangeboten unterstützt das Amt für Kirchenmusik der Diözese Eichstätt auch im kommenden Jahr den Dienst der Kirchenmusiker in den Gemeinden des Bistums. Das Programm reicht von Kursen für Chorleiter, Organisten und Kantoren bis zu Veranstaltungen zu neuem geistlichen Liedgut und gregorianischem Gesang.

Auftakt des Fortbildungsprogramms ist am 11. Januar mit einem Workshoptag „Singen mit Kindern“. Der Kurs im Jugendhaus Schloss Pfünz richtet sich an alle, die sich mit der Leitung eines Kinderchores beschäftigen, selber einen Kinderchor leiten und auf der Suche nach neuen und weiteren Impulsen zu einer kreativen Kinderchorarbeit sind. Am 22. März ist eine Kantorenschulung in Schwabach geplant. Zu einer Fortbildung für Organisten lädt das Amt für Kirchenmusik am 29. März nach Ingolstadt ein.

Interessenten am Organistendienst haben am 3. Mai Gelegenheit, sich mit der „Königin der Instrumente“ näher zu befassen: An fünf verschiedenen Orten des Bistums gestalten die Regionalkantoren der Diözese Eichstätt dazu einen Orgelschnuppertag. Ein dreiteiliger Grundkurs Gregorianik ist für September vorgesehen. Zum Holyphon-Workshop am 13. September sind alle Freunde der neuen geistlichen Musik nach Schloss Pfünz eingeladen. Mit Orgelliteratur zum neuen Gotteslob können sich Organisten am 27. September in Berching vertraut machen. „Motiviert(e) Chöre leiten!“ lautet das Motto eines Tagesseminars am 18. Oktober auf dem Habsberg. Die beliebten kirchenmusikalischen Arbeitstagungen sind für 7. und 8. sowie 14. und 15. November geplant.

Das ausführliche Programm ist unter „www.bistum-eichstaett.de/kirchenmusik/“ abzurufen. Weitere Informationen und Anmeldungen beim Amt für Kirchenmusik, Tel. (08421) 50-931, E-Mail: kirchenmusik(at)bistum-eichstaett(dot)de.