Zum Inhalt springen
26.07.2018

Orgelmusik am Mittag am 29. Juli mit Sabine Herrmann

Eichstätt. (pde) – Mit Werken vom Barock bis in die Gegenwart beschließt Sabine Herrmann am Sonntag, 29. Juli, die Konzertreihe Orgelmusik am Mittag in der Eichstätter Schutzengelkirche. Die Münchner Organistin spielt um 11.30 Uhr das „Praeludium e-moll“ von Nikolaus Bruhns (1665-1697) und die „Fountain Reverie“ von Percy E. Fletcher (1879-1932). Weiterhin werden Léon Boëllmanns (1862-1897) „Suite gothique“ und Bert Matters (*1937) „Von Gott will ich nicht lassen“ zu hören sein.

Nach ihrem Kirchenmusik-Studium in der Hochschule für Musik und Theater in München schloss Sabine Herrmann ein Aufbaustudium in Musikpädagogik mit den Schwerpunkten Klaviermethodik, Rhythmische Bewegungserziehung und Orff-Gruppen ab. Seit 2005 ist sie Organistin an der Waldkirche Planegg und baut seither das kirchenmusikalische Leben dort aus.

Der Eintritt zum etwa 30-minütigen Konzert ist frei, Spenden zur Deckung der Unkosten sind willkommen. Weitere Informationen unter www.orgelmusik-am-mittag.de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.