Zum Inhalt springen
27.08.2018

Orgelmatinee mit dem Aachener Organisten Michael Hoppe im Eichstätter Dom

Am 1. September spielt Michael Hoppe in der Reihe der Orgelmatineen im Eichstätter Dom. pde-Foto: Ralph Hövel

Am 1. September spielt Michael Hoppe in der Reihe der Orgelmatineen im Eichstätter Dom. pde-Foto: Ralph Hövel

Eichstätt. (pde) – In der Reihe der Orgelmatineen spielt am Samstag, 1. September, Michael Hoppe im Eichstätter Dom. Auf dem Programm steht eine Symphonie von Lazare Auguste Maquaire, gefolgt von Werken von Johann Sebastian Bach und Camille Saint Saens. Anschließend ist eine Improvisation zu hören. Das Konzert beginnt um 11.30 Uhr und endet gegen 12 Uhr.

Hoppe hat katholische Kirchenmusik und Konzertfach Orgel studiert. Seit 2005 ist er Kirchenmusikreferent im Bistum Aachen. Er veröffentlichte zahlreiche kompositorische Stücke in den Bereichen Orgel, Kindermusical und Chormusik. Ebenso tätigte er CD- und Rundfunkaufnahmen für den Westdeutschen und den Saarländischen Rundfunk. Seit vielen Jahren übt er eine rege Konzerttätigkeit als Organist im In- und Ausland aus.

In der Reihe der Samstagskonzerte im Eichstätter Dom sind jede Woche bis zum 22. September namhafte Organisten aus dem In- und Ausland zu Gast. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden sind erwünscht. Konzertbesucher finden bis 11.30 Uhr Einlass im Vorraum zum Willibaldschor. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.eichstaetter-dommusik.de.