Zum Inhalt springen
18.07.2019

Open Air-Kino in Eichstätt: Eine Komödie und zwei Musikfilme im Garten der ehemaligen Dompropstei

Open Air im Garten des Bischöflichen Ordinariats.

Kinoerlebnis in einem besonderen Ambiente: Open Air im Garten des Bischöflichen Ordinariats. pde-Foto: Geraldo Hoffmann

Eichstätt. (pde) – Die Komödie „Ausgeflogen“ sowie die Musikdokumentationen „Bohemian Rhapsody“ und „Fisherman’s Friends“ stehen auf dem Programm des diesjährigen Freilichtkinos im Garten des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt (ehemalige Dompropstei), Luitpoldstr. 2.

In „Ausgeflogen“, zu sehen am Donnerstag, 25. Juli, befasst sich Filmemacherin Lisa Azuelos damit, wie schwer es für eine Mutter ist, wenn das Kind flügge wird und zum Studieren auf einen anderen Kontinent gehen will. Sie erzählt Geschichten, die auf Erlebnissen ihres eigenen Lebens basieren. In ihrem Film über Familienzusammenhalt, Loslassen und Neuanfänge blickt Azuelos zugleich nostalgisch zurück und lebensfroh in die Zukunft. Eltern werden sich bei vielen Szenen wiedererkennen.

„Bohemian Rhapsody“, am Freitag, 26. Juli, im Open-Air-Kino, feiert auf mitreißende Art die Rockband Queen, ihre Musik und ihren außergewöhnlichen Leadsänger Freddie Mercury. Der Film erzählt vom kometenhaften Aufstieg der Band durch ihre einzigartigen Songs und ihren revolutionären Sound. Sie haben beispiellosen Erfolg, bis Mercury, dessen Lebensstil außer Kontrolle gerät, sich unerwartet von Queen abwendet, um seine Solokarriere zu starten. Zu diesem Film sind besonders auch Menschen mit Behinderung eingeladen.

Passend zum Sommer bringt der Kinohit „Fisherman’s Friends“ erfrischenden Küstenwind am Samstag, 27. Juli, ins Open Air. Basierend auf einer wahren Geschichte erzählt „Fisherman’s Friends“ von einem Gesangsverein aus zehn Fischern, die zu einem Plattenvertrag überredet werden sollen. Die harten Kerle vom Shanty-Chor Fisherman’s Friends mischen mit ihren sanften Klängen die Musikcharts im Vereinigten Königreich auf.

Das Open Air-Kino im Garten der ehemaligen Dompropstei (Luitpoldstraße 2) wird vom Diözesanbildungswerk (Medienzentrale) und dem Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt mit einer Reihe von Kooperationspartnern veranstaltet. Filmstart ist jeweils mit Einbruch der Dunkelheit (nach 21.30 Uhr), Einlass ab 20.45 Uhr. Karten gibt es zu 9,50 Euro (ermäßigt 8,50 Euro) an der Abendkasse, eine Reservierung ist nicht möglich. Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/medienzentrale, E-Mail: medienzentrale(at)bistum-eichstaett(dot)de. Wetterinfos jeweils ab 19 Uhr unter www.kino-eichstaett.de.