Zum Inhalt springen
26.04.2006

Müttern durch Spenden helfen - Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerkes vom 1. bis 14. Mai

Eichstätt. (pde) – Der Caritasverband für das Bistum Eichstätt ruft zur Unterstützung der Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerkes auf. „Mütter in den Familien sind ungeachtet aller Diskussionen um das gesellschaftliche Rollenverständnis immer noch und zunehmend allein, Dreh- und Angelpunkt des familiären Lebens und der Kinderbetreuung - und das nicht selten zusätzlich zum Berufsalltag.“ Mit diesem Hinweis bittet die Frau des Bundespräsidenten, Eva Luise Köhler, um Unterstützung der diesjährigen Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerkes (MGW), dessen Schirmherrin sie ist. Die Spendenaktion erstreckt sich über einen Zeitraum von zwei Wochen: vom 1. bis 14. Mai. Im Bistum Eichstätt werden sich Ehrenamtliche aus den Pfarreien und des Katholischen Deutschen Frauenbundes dafür einsetzen.

Nach den Worten von Eva Luise Köhler wächst der Wert der Familie in Tagen der Unsicherheit und „Schutz in ihr zu finden, wird für viele von uns zunehmend wichtiger“. Hohe Arbeitslosigkeit, eine steigende Zahl allein erziehender Frauen und die noch immer vorhandenen Schwierigkeiten, Familie und Beruf zu vereinbaren, führten zu Überlastungen von immer mehr Familien. „Diejenigen, die diesen Mehrbelastungen nicht mehr gewachsen sind, werden krank“, so Köhler und folgert: „Wir wissen, dass viele Frauen dringend eine Kur benötigen. Viele brauchen dafür eine finanzielle Unterstützung aus Spendengeldern“.

Der Caritasverband Eichstätt unterstützt betroffene Frauen in seinen neun Außenstellen bei der Beantragung einer Kur und allen damit in Zusammenhang stehenden Fragen. Finanzielle Hilfe für bedürftige Frauen wird nach Information der zuständigen Caritasreferentin Dorothea Göbl vor allem geleistet, „indem wir den täglichen Zuzahlungsbetrag von zehn Euro Eigenanteil übernehmen. In Einzelfällen helfen wir auch mit Fahrtkostenzuschüssen oder Taschengeld aus“.

Im Jahr 2005 wurden in der Diözese Eichstätt 3.619,16 Euro für Mütter gesammelt. Dank dieser Einnahmen konnte nach Angaben von Dorothea Göbl 31 Frauen mit 52 Kindern in einer finanziellen Notlage geholfen werden. Insgesamt nahmen nach der Caritasstatistik im vergangenen Jahr in der Diözese 159 Mütter mit 220 Kindern an einer Mütterkur oder Mutter-Kind-Kur in einer Einrichtung des Müttergenesungswerkes teil.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.