Zum Inhalt springen
24.09.2013

Mit Kindern trauern: Vortrag bei den Maltesern

Eichstätt. (mhd) - Vor der kindlichen Frage nach dem „Warum“ stehen Erwachsene gerade dann hilflos da, wenn es um Krankheit und Tod geht. Wie Erwachsene, Eltern, Freunde, Bekannte oder Lehrer mit Kindern über Tod und Trauer reden können, wie Kinder trauern und wie sich ihr Umgang mit Trauer von dem Erwachsener unterscheidet – diese Themen stehen im Mittelpunkt des Vortrags des Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes/Trauerarbeit der Malteser. Ziel ist es, einerseits Wissen über den kindlichen Trauerprozess zu vermitteln und andererseits praktische Handlungshilfen für die Begleitung von trauernden Kindern zu geben.

Der Abendvortrag wird von den Hospiz- und Trauerbegleiterinnen Annika Franzetti und Cordula Klenk geleitet und findet am 10. Oktober von 19.00 bis circa 21.00 Uhr in den Räumen der Malteser im Heilig-Geist-Spital, Bahnhofplatz 3, in Eichstätt statt. Die Teilnahme ist kostenlos, stattdessen bitten die Malteser um Spenden für den Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit.

Um telefonische Anmeldung unter Tel. 08421/9807-15 bis 4. Oktober wird gebeten. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.