Zum Inhalt springen
29.11.2007

Mit dem Caritas-Sonderzug 2008 nach Lourdes - Für die Wallfahrt im Jubiläumsjahr bereits jetzt Voranmeldung möglich

Eichstätt. (pde) - Behinderte, kranke und gesunde Menschen werden vom 14. bis 21. Juni 2008 gemeinsam mit einem Sonderzug des Bayerischen Pilgerbüros und der Caritas an den weltbekannten Marienwallfahrtsort Lourdes unterwegs sein.

Die Bahnreise findet unter der Schirmherrschaft von Bischof Dr. Gregor Maria Hanke und der geistlichen Leitung von Caritasdirektor Willibald Harrer statt. „Lourdes ist immer eine Reise wert, doch im nächsten Jahr besonders“, wirbt Caritasdirektor Harrer. Denn in dem französischen Wallfahrtsort wird dann mit vielen thematischen Akzenten das 150. Jubiläum der Erscheinungen gefeiert: Im Jahre 1858 erschien dem 14-jährigen Mädchen Bernadette Soubirous nach eigenem Bekunden 18-mal die Mutter Gottes in der Grotte von Massabielle. Die mittlerweile traditionelle Wallfahrt des Eichstätter Caritasverbandes, die alle drei Jahre angeboten wird, fällt genau in dieses Jubiläumsjahr.

Der Zug startet bereits im Erzbistum Bamberg. Zustiegsmöglichkeiten im Gebiet des Bistums Eichstätt gibt es in Nürnberg, Schwabach, Treuchtlingen, Eichstätt und Ingolstadt. Die Fahrt bietet eine Vielzahl religiöser Besinnungsmöglichkeiten und auch touristischer Attraktionen. Gottesdienste wird es unter anderen in der Grotte von Massabielle sowie in der größten unterirdischen Basilika der Welt St. Pius X. geben. In dieser bis zu 25.000 Pilger fassenden Kirche wird eine internationale Messe gefeiert. Kranke und behinderte Pilger wohnen in der Regel in einem Hospiz und werden auf der ganzen Fahrt von einem Pflegeteam der Malteser betreut. Für sie gibt es einen Sonderpreis, der durch Zuschüsse und Spenden aus dem Pilger- und Krankenfonds des Bayerischen Pilgerbüros ermöglicht wird.

Ein eigener Prospekt über diese Jubiläumswallfahrt ist voraussichtlich ab Mitte Dezember in allen Einrichtungen des Caritasverbandes und katholischen Pfarrämtern des Bistums erhältlich. Er informiert ausführlich über das Programm sowie sämtliche Leistungen und Preise. Angesichts des bevorstehenden Weihnachtsfestes empfiehlt der Caritasverband, dieses besondere religiöse und gemeinschaftliche Reiseerlebnis auch für einen Gutschein als Weihnachtsgeschenk in Betracht zu ziehen.

Anmeldungen für die Reise beim Caritasverband Eichstätt, Tel. (08421) 50-901, Fax (08421) 50-919, E-Mail: zentrale@caritas-eichstaett.de sowie bei der Pilgerstelle der Diözese Eichstätt, Tel. (08421) 50-690, Fax (08421) 9003699, E-Mail: pilgerbuero@bistum-eichstaett.de. Bei der Caritas kann man sich auch für die Zusendung des Prospekts vormerken lassen.