Zum Inhalt springen
27.07.2015

Missiofeier in Ingolstadt: Beauftragung zum Religionsunterricht

Neun Referendare erhielten ihre offizielle Lehrbeauftragung für den Religionsunterricht. Mit im Bild sind der Seminarleiter für Katholische Religionslehre, Studiendirektor Franz Hertle (erste Reihe links) und Seminarvorstand Oberstudiendirektor Gerhard

Neun Referendare erhielten ihre offizielle Lehrbeauftragung für den Religionsunterricht. Mit im Bild sind der Seminarleiter für Katholische Religionslehre, Studiendirektor Franz Hertle (erste Reihe links) und Seminarvorstand Oberstudiendirektor Gerhard Maier (erste Reiche rechts). pde-Foto: Schulabteilung

Eichstätt/Ingolstadt. (pde) – Neun Referendaren des Studienseminars Katholische Religionslehre am Christoph-Scheiner-Gymnasium Ingolstadt hat der emeritierte Dompropst Prälat Klaus Schimmöller im Auftrag des Eichstätter Bischofs Gregor Maria Hanke die „Missio Canonica“ verliehen. Bei der Veranstaltung in der Ingolstädter Spitalkirche wirkte die Seminarschule bei der musikalischen Gestaltung des Gottesdienstes mit. Die „Missio Canonica“ ist die offizielle kirchliche Lehrbeauftragung zur Erteilung des katholischen Religionsunterrichts. Mit im Bild sind der Seminarleiter für Katholische Religionslehre, Studiendirektor Franz Hertle (erste Reihe links) und Seminarvorstand Oberstudiendirektor Gerhard Maier (erste Reiche rechts).



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.