Zum Inhalt springen
27.05.2012

Ministranten auf Wallfahrt nach Rom und Lucca

Rund 150 Ministranten und Ministrantinnen aus dem gesamten Bistum Eichstätt sind am Pfingstsonntag zu einer Wahlfahrt nach Rom und Lucca aufgebrochen.

Ministrantenwallfahrt nach Rom und Lucca

Zwei Busse mit rund 100 Ministranten und Ministrantinnen starteten am Nachmittag des Pfingstsonntags vom Volksfestplatz in Eichstätt Richtung Rom

Eichstätt. (pde) – Rund 150 Ministranten und Ministrantinnen aus dem gesamten Bistum Eichstätt sind am Pfingstsonntag, 27. Mai, zu einer Wahlfahrt nach Rom und Lucca aufgebrochen. Nach einer Zwischenstation in Brixen (Südtirol) stehen vom 28. Mai bis 1. Juni das antike und barocke Rom, Vatikan und Petersdom sowie eine Papstaudienz auf dem Programm. Zum Abschluss wird die Stadt Lucca in der Toskana mit dem Grab des hl. Richard besucht. Begleitet wird die Gruppe von Diözesanjugendseelsorger Jürgen Konert, den Kaplänen Peter Hauf (Pleinfeld) und Michael Harrer (Herrieden) sowie etlichen Ehrenamtlichen und Markus Wittmann, Ministrantenreferent im Bischöflichen Jugendamt.

Das Ministrantenreferat organisiert etwa alle zwei Jahre eine Wallfahrt nach Italien. Ziel ist es, den Ministrantinnen und Ministranten des Bistums einmal in der Zeit ihres aktiven Dienstes zu ermöglichen, nach Rom, ins Zentrum der katholischen Kirche, zu kommen, die Gräber der Apostel zu besuchen und dem Papst zu begegnen, erläutert Wittmann. Die diesjährige Fahrt steht auch im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der diözesanen Ministrantenarbeit. Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr ist der diözesane Ministrantentag am 7. Juli in Eichstätt im Rahmen der Willibaldswoche.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.