Zum Inhalt springen
20.12.2002

Militärgeistliche aus dem Bistum Eichstätt in Krisenregionen - Pfarrer Hutter in Kabul / Pfarrer Grötzner in Bosnien

Eichstätt. (pde) – Alfons Hutter (49) begleitet das deutsche Kontingent der internationalen Friedenstruppen (ISAF) in Afghanistan. Vom 28.12.2002 bis 20.07.2003 wird er zur seelsorgerlichen Begleitung der Soldaten in der Krisenregion eingesetzt sein.

Hutter stammt aus Wendelstein bei Nürnberg, wurde 1983 in Eichstätt zum Priester geweiht, war lange Jahre Direktor des Bistumshauses Schloss Hirschberg bei Beilngries und zuletzt Pfarrer in Ingolstadt/St. Augustin. Seit 2001 ist er Standortpfarrer in der Karwendel-Kaserne in Mittenwald.

Bereits seit 28. November befindet sich Pfarrer Edwin Grötzner (38) zur seelsorgerlichen Begleitung der Soldaten bei der SFOR in Rajlovac (Bosnien-Herzegowina). Er stammt aus Greding, wurde 1994 zum Priester geweiht und übernahm den Dienst als Militärpfarrer in Roth nach seinen Kaplansjahren im Oktober 1999.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.