Zum Inhalt springen
02.07.2020

Michael Simon wird neuer Direktor der Knabenrealschule Rebdorf

Michael Simon

Der bisherige Zweite Konrektor der Knabenrealschule Rebdorf, Michael Simon, wird zum 1. Februar 2021 die Schulleitung übernehmen. pde-Foto: Johannes Heim

Eichstätt. (pde) – Michael Simon (38) wird ab dem 1. Februar 2021 die Leitung der Knabenrealschule Rebdorf vom langjährigen Direktor Hans-Peter Sandner übernehmen.

Simon arbeitet seit September 2017 als Zweiter Konrektor an der Knabenrealschule und unterrichtet dort die Fächer Mathematik, Informationstechnologie und Musik. Er wuchs in Eichstätt auf, machte am Willibald-Gymnasium im Jahr 2001 Abitur und studierte an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt Mathematik und Musik für das Lehramt an Realschulen. Sein Referendariat führte ihn an die Realschulen nach Weilheim und Zusmarshausen, ehe er dann ab 2009 an der staatlichen Senefelder-Schule in Treuchtlingen unterrichtete.

In der Eichstätter Musikszene ist Michael Simon bekannt als Gründer und Leiter der Sambagruppe „Sau Sack Sambas“ sowie zweiter Vorsitzender des Musik und Theatervereins (MuT e.V.). Im letzten Jahr konnte man ihn bei Konzerten mit der Austro-Pop-Gruppe „Austria EI“ des MuT e. V. hören. Michael Simon ist verheiratet und hat einen Sohn.

Hans-Peter Sandner leitet die Knabenrealschule Rebdorf des Bistums Eichstätt seit 2008. Im Februar 2021 wird er die Freistellungsphase der Altersteilzeit antreten. In seine Amtszeit fiel die Sanierung und der Umbau der Schule. Zusammen mit der Maria-Ward-Realschule bilden die beiden diözesanen Realschulen des Bistums Eichstätt seit 2014 das Realschulzentrum Rebdorf mit insgesamt etwa 1.300 Schülerinnen und Schülern. An der Knabenrealschule werden derzeit etwa 610 Schüler unterrichtet.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.