Zum Inhalt springen
10.08.2010

Lehrerfußwallfahrt am 18. September - Von Heidenheim nach Eichstätt

Wallfahrer vor der ehemaligen Klosterkirche in Heidenheim

Wallfahrer vor der ehemaligen Klosterkirche in Heidenheim, dem heutigen evangelischen Münster. (Archivbild)

Eichstätt. (pde) - Die diesjährige Lehrerfußwallfahrt der Schulabteilung des Bistums Eichstätt führt anlässlich des 1300. Geburtstages der heiligen Walburga von Heidenheim nach Eichstätt. Die Veranstalter haben diesen Weg gewählt, da diese beiden Orte untrennbar mit den Gründungsheiligen der Diözese Eichstätt, Walburga und Willibald, verbunden sind. In Heidenheim war die heilige Walburga lange Jahre Äbtissin des dortigen Doppelklosters, in Eichstätt befindet sich ihr Grab.

Die Lehrer begeben sich am 18. September auf den Weg von Heidenheim nach Eichstätt, den die beiden Bistumspatrone mehrmals in ihrem Leben zurückgelegt haben müssen. Da die Strecke für einen Tag zu weit wäre, legen die Teilnehmer allerdings eine Teilstrecke mit dem Bus zurück. Die Schulabteilung des Bistums Eichstätt lädt die Lehrkräfte aller Schularten ein, an der Fußwallfahrt teilzunehmen und sich somit auf das neue Schuljahr einzustimmen.

Treffpunkt ist um 8.00 Uhr vor dem ehemaligen Kloster in Heidenheim, bereits um 7.00 Uhr ist Abfahrtsmöglichkeit von Eichstätt nach Heidenheim. Ein Abschlussgottesdienst findet um 16.30 Uhr im Dom in Eichstätt statt.

Anmeldung und nähere Informationen bei der Schulabteilung der Diözese Eichstätt, Luitpoldstraße 6, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-242, Fax (08421) 50-249, E-Mail: rmeixner(at)bistum-eichstaett(dot)de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.