Zum Inhalt springen
31.08.2015

Kunstgeschichte vermitteln – Kurs für Kirchenführer

Eichstätt. (pde) – Das Diözesanbildungswerk Eichstätt bietet in diesem Herbst wieder einen Kirchenführerkurs an. Die Schulung hat zum Ziel, Interessierte zur Kirchenführerin bzw. zum Kirchenführer auszubilden und so Kunstgeschichte zu vermitteln. Die Studientage finden an den Samstagen 26. September, 24. Oktober und 14. November, jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr, im Tagungshaus Schloss Hirschberg und im Bischöflichen Seminar Eichstätt statt.

Kunsthistorikerin Dr. Claudia Grund, Referentin für Kunst und Denkmalwesen im Bistum Eichstätt, hat die Fortbildung konzipiert. Sie steht dieses Mal unter dem Leitthema „Sehen – verstehen – vermitteln“. Themen sind unter anderem kirchliche Raumkonzeptionen, verschiedene Baustile, christliche Symbolik und Ikonographie sowie damit zusammenhängende theologische Grundfragen. Auch ganz unterschiedliche beispielhafte Kirchenführungen in Eichstätt, Hirschberg und Wasserzell gehören zum Programm. Außerdem referieren Dr. Ludwig Brandl, der Direktor des Diözesanbildungswerks Eichstätt, über die Geschichte der Diözese Eichstätt, und Rudi Schmidt, Geschäftsführer der KEB Ingolstadt, über rhetorische und didaktische Techniken einer Führung.

Die Teilnehmer des dreiteiligen Kirchenführerkurses erhalten am Ende ein Teilnahmezertifikat. Interessierte können sich bis Samstag, 12. September, beim Diözesanbildungswerk unter Tel. (08421) 50-641, Fax (08421) 50-649, E-Mail: erwachsenenbildung@bistum-eichstaett.de oder direkt online unter "www.bistum-eichstaett.de/erwachsenenbildung" anmelden.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.