Zum Inhalt springen
30.11.2009

„Kinder finden neue Wege“ - Aufruf zur Sternsingeraktion im Bistum Eichstätt

Eichstätt. (pde) – Zahlreiche Kinder und Jugendliche werden in wenigen Wochen wieder im Bistum Eichstätt unterwegs sein, um bei der Sternsingeraktion 2010 ein Zeichen christlicher Solidarität und Nächstenliebe zu setzten. Unter dem Motto „Kinder finden neue Wege“ engagieren sich die Sternsinger für ihre Altersgenossen in armen Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas. „Ihr, liebe Sternsingerinnen und Sternsinger macht euch jedes Jahr auf viele Wege, um durch euer Singen und Beten die Botschaft von der Geburt Jesu Christi zu den Menschen zu bringen. Ihr schenkt ihnen damit einen Wegbegleiter, einen Mutmacher, einen Freund“, schreibt Diözesanjugendpfarrer Martin Geistbeck in seinem Aufruf zur Sternsingeraktion 2010 im Bistum Eichstätt.

Die bundesweite Sternsingeraktion hat in diesem Jahr ganz besonders Senegal im Blickfeld. In der Diözese Eichstätt haben die Sternsinger eine noch längere Tradition als auf Bundesebene, denn das Bistum hat bereits 1955 eine Partnerschaft mit der Diözese Poona in Indien begonnen und die Sternsingeraktion zur Unterstützung dieser Freundschaft eingesetzt. Seit vielen Jahren geht deshalb die Hälfte des Eichstätter Sternsingergeldes an das Päpstliche Kindermissionswerk in Aachen (PMK) und die andere Hälfte in die Partnerdiözese nach Indien. Das gesammelte Geld wird in Poona für Schulen, für Projekte zur Stärkung von Mädchen und Frauen sowie der Betreuung von körperlich und geistig Behinderten verwendet. Aus den Eichstätter Sternsingergeldern wird auch das Projekt „Schule auf der Straße“ mit Kindern aus den Slums in Poona unterstützt. Das Päpstliche Missionswerk der Kinder unterstützt mit dem gesammelten Geld unter anderem Kindergärten in Südafrika. Mit einem Teil des Geldes wird Kindern in den Slums von Nairobi geholfen. In Brasilien werden Projekte gegen häusliche Gewalt an Kindern gefördert. Bei der Sternsingeraktion 2009 wurden im Bistum Eichstätt 957.778,64 Euro gesammelt.

Aussendung in Herrieden

Auftakt der Sternsingeraktion 2010 für die Diözese ist bei der Aussendungsfeier mit Bischof Gregor Maria Hanke am 30. Dezember ab 13.30 Uhr in Herrieden. Nach einer kurzen Einführung in das Motto, die Hintergründe und die Schwerpunkte der Sternsingeraktion 2010 beginnt der Sternsingerzug durch die Stadt. Eine Station ist das Rathaus, dort empfängt der Bürgermeister die Sternsinger mit einem Grußwort. Anschließend feiert Bischof Hanke eine Heilige Messe mit Aussendung der Sternsinger in der Stiftskirche St. Vitus und St. Deocar. Die Sternsinger ziehen dann weiter zur Schule, dort gibt es auch die Möglichkeit zur Begegnung mit dem Bischof.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.