Zum Inhalt springen
21.02.2005

Jugendgottesdienste „fetzig“ und „peppig“ gestalten - Schulung für Verantwortliche in der Jugendarbeit

Eichstätt/Fiegenstall. (pde) – Fragen rund um die Gestaltung von Jugendgottesdiensten stehen im Mittelpunkt einer Schulung, die von der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Bistum Eichstätt und dem Bischöflichen Jugendamt angeboten wird. Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter, Ortsgruppenvorstände sowie Verantwortliche in der Kirchlichen Jugendarbeit sind dazu am Samstag, den 5. März ins KLJB-Bildungshaus in Fiegenstall bei Weißenburg eingeladen.

Die Jugendgottesdienst-Schulung trägt das Motto „Mess-Age“. Neben grundsätzlichen Fragen über den Sinn und das Ziel von Jugendgottesdiensten werden die Teilnehmer kreative Methoden kennen lernen, um die christliche „message“ (Botschaft) ansprechend zu verpacken. Außerdem kann eine Fülle von Material begutachtet werden, das bei der Gottesdienstvorbereitung hilft. Auch wird es darum gehen, welche Arten von Gottesdiensten die Jugendlichen auch ohne Priester selber feiern können. Im Mittelpunkt soll aber das praktische Arbeiten und Ausprobieren stehen. Den Abschluss bildet ein gemeinsam von allen vorbereiteter und gestalteter Jugendgottesdienst. Die Tagung beginnt um 9.00 Uhr und endet gegen 20.00 Uhr. Es besteht Übernachtungsmöglichkeit, wenn dies gewünscht wird.

Der Kurstag gliedert sich in Grund- und Aufbauschulung, Die Leitung hat Pfarrer Matthias Blaha, Diözesanpräses der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB).

Anmeldung und weitere Informationen bei der KLJB-Diözesanstelle, Burgstraße 8, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50–665, Fax (08421) 50–597, E-Mail: eichstaett@kljb.org, im Internet unter „www.eichstaett.kljb.org“.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.