Zum Inhalt springen
20.03.2018

Inklusiver Jugendkreuzweg in Neumarkt

Jugendkreuzweg; Foto: M. Murner

Der Jugendkreuzweg; Foto: M. Murner

S. Götz

Ein Weizenkorn im Eiswürfel; Foto: S. Götz

Rund 100 Teilnehmer haben sich am Freitag, 16. März, zum Ökumenischen Jugendkreuzweg durch Neumarkt zusammen gefunden. Unter Bezug auf das doppelte Kreuz des Hashtags (#) begann ein Weg, der Jesu Kreuz mit unserem persönlichen in Berührung brachte. Verschiedene Jugendgruppen der katholischen und evangelischen Kirche sowie ein freikirchliches Team gestalteten die Stationen in kreativer und individueller Weise, basierend auf den Bildern des deutschlandweiten Jugendkreuzweges 2018. Der "Inklusionsbonus" mit Jugendlichen von Regens Wagner ermöglichte den Teilnehmern in diesem Jahr eine besondere Vertrauensübung, die das Mittragen unserer Alltagskreuze thematisierte. Seinen Abschluss fand der Kreuzweg in der Regens-Wagner-Schule mit einem Symbol: Ein Eiswürfel, in dem ein Weizenkorn eingebettet war, symbolisierte die Auferstehung in der Kälte des Todes. Zum Abschlussgebet wurden die Weizenkörner in die Erde gepflanzt.

Quelle: Kath. Jugendstelle Neumarkt



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.