Zum Inhalt springen
10.06.2021

„Humor und Frohe Botschaft“: Lachen mit Klinikclown Andreas Schock

Klinikclown Andreas Schock im Dokumentarfilm „Joy in Iran“. Foto: Walter Steffen/Konzept+Dialog.Medien 2018

Eichstätt/Hilpoltstein. (pde) – „Gott gab dir dein Gesicht, lachen musst du selber“: Dieser irische Spruch ist das Motto einer Fortbildung der Seniorenpastoral der Diözese Eichstätt am Samstag, 10. Juli, in Hilpoltstein. Referent ist Heilerziehungspfleger und Clownspädagoge Andreas Schock, bekannt aus dem Kinofilm „Joy in Iran“.

„Im Humor als Haltung kommt eine Lebensfreude zum Ausdruck, ohne die es kaum möglich ist, die Frohe Botschaft von Jesus Christus lebendig werden zu lassen“, heißt es in der Einladung. Gerade gegenüber älteren Menschen komme es darauf an, Humor und Frohe Botschaft miteinander zu verbinden, „weil einem beim Älterwerden nicht nur Hören und Sehen, sondern früher oder später auch das Lachen vergehen kann, und vielleicht sogar der Glaube.“ Humor könne Angehörigen und Pflegenden helfen, gut mit belastenden Situationen umzugehen und auch einen anderen Zugang zum Glauben ermöglichen.

Bei dem Kurs erhalten ehren- und hauptberufliche Mitarbeitende in Seniorenarbeit und Altenpflege praktische Anregungen, wie sie Humor, Lachen, Fröhlichkeit und Frohe Botschaft miteinander verbinden und in die Arbeit mit Senioren einbringen können. Referent Andreas Schock kann dabei aus einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen. Der gebürtige Ellinger und stellvertretende Leiter der Fachschule für Heilerziehungspflege und -hilfe der Rummelsberger Diakonie in Ebenried ist seit Jahren als Klinikclown tätig. Im Januar 2017 war er mit „Clowns ohne Grenzen“ im Iran unterwegs, um Kindern und Erwachsenen in Flüchtlingscamps und Krankenhäusern ein Stück Freude zu bringen. Regisseur Walter Steffen hat aus der zwölftägigen Reise den Dokumentarfilm „Joy in Iran“ gedreht, der 2019 in die Kinos kam.

Die Veranstaltung findet am Samstag, 10. Juli, von 9.30 Uhr bis 17 Uhr in der Caritas-Begegnungsstätte für Senioren (Heidecker Str. 12) in Hilpoltstein statt. Weitere Informationen und Anmeldung beim Referat Seniorenpastoral, Tel. (08421) 50-622, E-Mail: altenarbeit(at)bistum-eichstaett(dot)de sowie unter www.bistum-eichstaett.de/altenarbeit.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.