Zum Inhalt springen
23.03.2016

Hospizbegleiter bei den Maltesern werden – Infoabend am 19. April

Die Teilnehmer des Hospizkurses 2015 mit den Ausbilderinnen Regina Sterz und Carmen Pickl sowie dem Diözesangeschäftsführer der Malteser Christian Alberter (alle in der hintersten Reihe). Foto: Malteser

Die Teilnehmer des Hospizkurses 2015 mit den Ausbilderinnen Regina Sterz und Carmen Pickl sowie dem Diözesangeschäftsführer der Malteser Christian Alberter (alle in der hintersten Reihe). Foto: Malteser

Eichstätt. (mhd) – Jedes Jahr bilden die Malteser Hosipzbegleiterinnen und –begleiter aus – im letzten Jahr verstärkten 11 Neuzugänge das Team. In einem festlichen Rahmen haben sie ihre Zertifikate erhalten und sind seitdem aktiv.

Schwerstkranke Menschen begleiten, Sterbenden nahe sein und Angehörige unterstützen sind wichtige und verantwortungsvolle Aufgaben. Diese wertvolle Arbeit orientiert sich an dem Grundsatz der Hospizbewegung: "Nicht dem Leben mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben." Der Umgang mit Sterbenden erfordert Mitgefühl, Achtsamkeit und Sensibilität. Ebenso wichtig ist die Bereitschaft, sich mit der eigenen Endlichkeit und den persönlichen Erfahrungen von Krankheit, Tod und Trauer auseinanderzusetzen. Neben Persönlichkeitsentwicklung und Selbstreflexion ist auch grundlegendes Wissen über den Hospizgedanken und die Bedürfnisse Sterbender notwendig.

Diese umfangreichen Aspekte sind Bestandteil der anspruchsvollen Ausbildung, damit die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer schwererkranken und sterbenden Menschen sowie ihren Angehörigen nicht nur Stütze, sondern auch Wegbegleiter sein können. Der ambulante Hospiz- und Palliativberatungsdienst ist immer auf der Suche nach Menschen, die sich ehrenamtlich in der Hospiz- und Trauerarbeit engagieren möchten. Ein neuer Ausbildungskurs zum Hospizbegleiter beginnt im Juni 2016 und wird im September 2016 fortgesetzt.

Für Interessenten bieten die Malteser einen weiteren Informationsabend an: Dienstag, 19. April, von 18 Uhr bis 20 Uhr. Bei entsprechenden Anmeldungen kann der Termin auch in Beilngries stattfinden.

Weitere Informationen beim Malteser Hilfsdienst, Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst/Trauerarbeit, Pater-Philipp-Jeningen-Platz 1, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 9807-15, E-Mail: malteser.hospiz(at)bistum-eichstaett(dot)de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.