Zum Inhalt springen
24.09.2003

Herbstsammlung der Caritas: „Not sehen und handeln“ - Nach Steigerung im Frühjahr Bitte um erneute großzügige Unterstützung

Eichstätt. (pde) - „Not sehen und handeln. Caritas.“ Wie im Frühjahr steht auch in diesem Herbst die Haus- und Straßensammlung des Caritasverbandes für die Diözese Eichstätt vom 29. September bis 5. Oktober unter diesem Motto. Das Thema sei in vielfacher Hinsicht aktuell, so Caritasdirektor Willibald Harrer in seinem Aufruf zur Sammlung: „Auch jüngere, hoch qualifizierte Personen werden von heute auf morgen wegen Stellenabbaus in die Arbeitslosigkeit hineinrationalisiert. Ehepaare, deren Beziehung bombenfest schien, gehen plötzlich auseinander und rauben ihren Kindern die Geborgenheit. Menschen fühlen sich im Leben überfordert, fangen zu trinken an und ziehen sich und ihre Umgebung in einen Strudel von Leid.“ Sich um den Not Leidenden zu kümmern, sei für Christen kein Hobby, das man pflegen kann oder auch nicht, so der Caritasdirektor: „Jesus selbst trägt uns die Liebe zu Gott und zu den Mitmenschen als Gebot auf.“

Dass die Bürgerinnen und Bürger im Bistum Eichstätt Not sehen und handeln, hätten sie erneut bei der Frühjahrssammlung 2003 der Caritas unter Beweis gestellt. Dabei gab es im Vergleich zu der entsprechenden Sammlung 2002 eine Steigerung um 4,4 Prozent. Insgesamt wurden 494.000 Euro gesammelt. Im Frühjahr 2002 waren es 472.000 Euro gewesen.

60 Prozent dieser Spenden, also knapp 300.000 Euro aus der Frühjahrssammlung dieses Jahres, verwendet der Diözesan-Caritasverband für seine sozialen Aufgaben, zum Beispiel für Hilfen zum Lebensunterhalt von sozial bedürftigen Menschen, zur Förderung der Behindertenarbeit oder als Investitionen im Pflegebereich. Derzeit sind im Caritasverband rund 2.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig. In zahlreichen Diensten und Einrichtungen betreuen sie jährlich etwa 36.000 Menschen. 40 Prozent des Erlöses verbleiben in den Pfarrgemeinden, die das Geld ebenfalls für soziale Zwecke einsetzen, etwa in den Kindertageseinrichtungen oder für bedürftige Familien. Direktor Harrer ist überzeugt: „Ihre Spende hilft, dass die Caritas auch weiterhin Not sehen und handeln kann.“

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.