Zum Inhalt springen
09.09.2019

Gottesdienst und Führung: „Sonntag in Schloss Hirschberg“ am 15. September

Beilngries. (pde) – Zu einer öffentlichen Führung mit anschließendem Gottesdienst lädt die Diözese Eichstätt am Sonntag, 15. September, in das Tagungshaus Schloss Hirschberg ein. Um 16 Uhr besteht die Möglichkeit, bei einer Schlossführung die vielfältige Architektur und Kunst des Hauses kennenzulernen. Die abendliche Eucharistiefeier beginnt um 18 Uhr in der Marienkapelle des Schlosses. Zelebrant ist der geistliche Rektor des Tagungshauses, Pfarrer Pius Schmidt, die musikalische Gestaltung übernimmt die Gruppe „Cantabile“ aus Beilngries.

Aus den Gebäuden und Ruinen der ab dem 11. Jahrhundert errichteten Burg Hirschberg ist im 18. Jahrhundert eine Schlossanlage mit drei Flügeln entstanden. Namhafte Baumeister wie Jacopo Angelini, Gabriel Gabrieli und Maurizio Pedetti haben im Dienste der Fürstbischöfe von Eichstätt bei der Umgestaltung mitgewirkt. 1806 ging das Schloss infolge der Säkularisation an den bayerischen König über und wurde 1861 von Bischof Georg von Öttl für die Diözese Eichstätt zurück erworben. Es diente in der Folgezeit als Erholungs- und Exerzitienhaus für die Alumnen des Bischöflichen Seminars. Nach umfangreichen Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen in den Jahren 1988-1992 finden heute dort Tagungen, Seminare und Fortbildungen verschiedenster Veranstalter aus Kirche, öffentlicher Hand und Wirtschaft statt. Weitere Informationen zum Tagungshaus Schloss Hirschberg unter www.schloss-hirschberg.de.