Zum Inhalt springen
27.12.2006

Glaubensgespräche 2007 der Marianischen Männerkongregation - „Die heilige Messe verstehen“

Eichstätt. (pde) - Die Glaubensgespräche der Marianischen Männerkongregation (MMC) Eichstätt stehen im Jahr 2007 ganz im Zeichen der Messfeier. „Die heilige Messe verstehen“ lautet die 12-teilige Reihe, die jeweils am ersten Dienstag im Monat um 19.30 Uhr in der Batzenstube des Dompfarrheims Sankt Marien stattfindet.

„Wir haben uns für dieses Jahresthema entschieden, weil wir uns doch alle schon viel zu sehr an den Ablauf der heiligen Messe ‘gewöhnt’ haben. Dabei ist sie eine wirkliche Feier, also etwas Lebendiges und Dynamisches“, erklärt Diplom-Theologe Anselm Blumberg, der die Reihe vor eineinhalb Jahren ins Leben rief. Der Obmann der Eichstätter Ortsgruppe verbindet mit den Gesprächen die Hoffnung, dass viele Teilnehmer einen neuen Zugang zu längst Vertrautem erhalten und die Bedeutung der einzelnen Gebete, Gesänge und Gesten tiefer erfassen.

Aus der Sicht von Präses Dr. Josef Gehr haben die Glaubensgespräche schon einiges bewegt. „Jene, die an den Glaubensgesprächen teilnehmen, haben Antworten auf Fragen des Glaubens und des Lebens gefunden. Außerdem wurde der Zusammenhalt in der Ortsgruppe der MMC-Eichstätt gestärkt. Darüber hinaus sind die Glaubensgespräche ein in der Öffentlichkeit wahrnehmbares Signal und Angebot, in einer nach Orientierung suchenden Gesellschaft über den Glauben und Werte vertieft ins Gespräch zu kommen.“ Der Präses hält diesen „geistlichen Stammtisch“, bei dem nicht nur referiert, sondern auch diskutiert wird, für eine gute Gelegenheit, zwanglos auf essentielle Themen einzugehen. „Da sind Männer unter sich, die sich ohne Druck aus eigenem Interesse äußern und Fragen stellen können.“ Zu den Glaubensgesprächen sind ausdrücklich alle Interessierten eingeladen. Das erste Treffen des Gesprächskreises findet am 2. Januar um 19.30 Uhr in der Batzenstube statt.