Zum Inhalt springen
28.05.2020

Gemeinsam Pfingsten mit den Brüdern in Taizé virtuell feiern

Online mit den Taizé-Brüdern

„Watchparty“ mit den Taizé-Brüdern. Grafik: Taizé Travellers

Eichstätt. (pde) – Taizé nach Hause holt eine Gruppe Jugendlicher und junge Erwachsener im Bistum Eichstätt am Pfingstmontag, 1. Juni, und am Samstag nach Pfingsten, 7. Juni. Eigentlich hatte das Bistum für die kommende Woche (31. Mai bis 7. Juni) eine Jugendfahrt nach Taizé geplant. Die Reise nach Frankreich wurde wegen der Coronapandemie abgesagt. Die Gruppe „Taizé Travellers“, die mitfahren wollte, wird dennoch Pfingsten mit den Brüdern von Taizé feiern. Sie geht um 20.15 Uhr für eine „Watchparty“ online, um gemeinsam das Abendgebet via Livestream aus Taizé mitzubeten.

Die Zugangsinfos für Interessierte finden sich auf der Facebook-Seite und dem Instagram-Account @taizetravellers. Weitere Auskünfte erteilt Rowena Roppelt, Referentin für Jugendpastorale Projekte im Bischöflichen Jugendamt Eichstätt, unter Tel. (0178) 3161894, E-Mail: rroppelt(at)bistum-eichstaett(dot)de.

Taizé ist eine kleine Ortschaft in der Nähe von Cluny im Burgund (Frankreich). 1942 gründete Roger Schutz dort eine ökumenische, klosterähnliche Gemeinschaft (Communauté). Seit den 1960er Jahren finden in den Sommermonaten europäische Jugendtreffen mit mehreren tausend Jugendlichen pro Woche statt.

Aufgrund der Covid-19-Epidemie und der Einschränkungsmaßnahmen in vielen Ländern werden die sommerlichen Jugendtreffen in Taizé nicht so wie jedes Jahr stattfinden können. Das teilt die Gemeinschaft auf ihrer Website mit und lädt zugleich zu einem Online-Pfingstwochenende ein.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.