Zum Inhalt springen
14.05.2018

„Gemeinsam für ein solidarisches Europa“: Pfingstaktion Renovabis

Eichstätt. (pde) – Trotz großer Fortschritte im Zusammenwachsen belasten viele Schatten der Vergangenheit bis heute das Miteinander in Europa, neue Spannungen und Konflikte sind hinzugekommen. Deshalb bittet Bischof Gregor Maria Hanke in einem gemeinsam mit allen deutschen Bischöfen unterzeichneten Aufruf die Gläubigen um Unterstützung für die Arbeit des Hilfswerks Renovabis. Die Kollekte in den Gottesdiensten am kommenden Pfingstsonntag, 20. Mai, ist für Renovabis bestimmt.

„Projekte im Bildungsbereich, Begegnungsmaßnahmen, die Förderung von Jugendarbeit und Freiwilligeneinsätzen in osteuropäischen Ländern, die Unterstützung partnerschaftlichen Engagements von Gemeinden und Schulen sowie ökumenische Initiativen tragen zu Verständigung und Versöhnung bei“, heißt es in dem Aufruf. Das Hilfswerk Renovabis bemühe sich um Verständigung und Versöhnung – sowohl innerhalb der Partnerländer als auch zwischen den Völkern im Osten und im Westen Europas.

Seit 25 Jahren setzt sich die Aktion Renovabis für Solidarität und Partnerschaft mit Mittel- und Osteuropa ein. In fast 23.000 Projekten wurde das pastorale und gesellschaftliche Engagement der Kirche in diesen Ländern unterstützt. Die Pfingstaktion 2018 steht unter dem Leitwort „miteinander.versöhnt.leben. – Gemeinsam für ein solidarisches Europa!“ Weitere Informationen unter www.bistum-eichstaett.de/renovabis-2018.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.