Zum Inhalt springen
09.10.2019

Geistiger Mittagstisch: Eichstätter Stadtansichten und Stadtpläne von Hofbaudirektor Pedetti

Eine Ansicht der Stadt Eichstätt aus den Händen Maurizio Pedettis. pde-Foto: Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt

Eichstätt. (pde) – Der „Geistige Mittagstisch“ im Oktober steht ganz im Zeichen von Maurizio Pedetti. Referentin Claudia Grund präsentiert am Mittwoch, 16. Oktober, in einem bebilderten Vortrag Stadtansichten und Stadtpläne aus den Händen des letzten Hofbaudirektors Eichstätts. Die Zeichnungen der Stadt aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert zählen zu den wertvollsten Quellen für das barocke Eichstätt. Treffpunkt ist um 12.15 Uhr an der Kasse des Diözesanmuseums Eichstätt.

Die monatlich stattfindenden Kurzführungen des „Geistigen Mittagstisches“ dauern rund 20 Minuten und beschäftigen sich in diesem Jahr mit dem Wirken und Schaffen des letzten Eichstätter Hofbaudirektors Maurizio Pedetti. Sein Geburtstag jährt sich zum 300. Mal. Weitere Informationen unter www.dioezesanmuseum-eichstaett.de.