Zum Inhalt springen
05.12.2019

Friedenslicht aus Betlehem: Aussendungsfeier am 15. Dezember in Eichstätt

Kerze beim Friedenslicht 2011

Eichstätt. (pde) – Das Friedenslicht aus Betlehem leuchtet ab dem dritten Adventssonntag, 15. Dezember, wieder im Bistum Eichstätt. Zur zentralen Aussendungsfeier um 16 Uhr in der Eichstätter Schutzengelkirche lädt der Diözesanverband der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG) ein. Nach dem Wortgottesdienst mit DPSG-Diözesankurat Johannes Arweck und dem Chor Nova Cantica aus der Dompfarrei können die Gläubigen das Licht weiter in ihre Pfarreien tragen oder mit nach Hause nehmen.

„Das Friedenslicht, das in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Betlehem entzündet wird, verbindet Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Religionen“, sagt Arweck. Im Bistum Eichstätt wird es zum 26. Mal verteilt. Pfadfinderinnen und Pfadfinder aus Schwanstetten holen in diesem Jahr das Licht in Wien ab und bringen es nach Eichstätt in die Schutzengelkirche. „Mut zum Frieden“ lautet das Motto der diesjährigen Aktion „Friedenslicht aus Betlehem“.

Gruppen aus der Diözese Eichstätt werden gebeten, sich vor Beginn der Aussendungsfeier am Eingang der Schutzengelkirche anzumelden, so dass sie namentlich begrüßt werden können. Weitere Informationen im DPSG–Diözesanbüro, Tel. (0841) 993 543-21, E-Mail: buero(at)dpsg-eichstaett(dot)de und im Internet unter www.dpsg-eichstaett.de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.