Zum Inhalt springen
20.09.2019

Friedenskreuz, Synodaler Weg und Brauchtum: Die Medientipps zum Wochenende

Erstmals haben sich die deutschen katholischen Hilfswerke ein gemeinsames Jahresthema gegeben. Sie alle wollen im Kirchenjahr 2020 das Thema „Frieden“ in den Mittelpunkt ihrer Arbeit rücken. Das Kunstwerk, das als Symbol für die Aktion steht, kommt aus dem Altmühltal. Die Fernsehredaktion der Diözese Eichstätt hat Raphael Graf, den Schöpfer des „Friedenskreuzes 2020“, bei seiner Arbeit mit der Kamera besucht. Der Beitrag ist am Sonntag, 22. September, um 20.30 Uhr im ökumenischen Magazin "Kirche in Bayern" auf dem Regionalfernsehsender TV-Ingolstadt zu sehen.

Im "Sonntag um 12" von Radio K1 wird am 22. September über die Vollversammlung des Diözesanrates berichtet. Im Mittelpunkt stehen dabei auch die neuesten Entwicklungen zum "Synodalen Weg" der katholischen Kirche in Deutschland. Auch der Eichstätter Bischof Gregor Maria Hanke kommt in dem Beitrag zu Wort. Weitere Themen des Sonntagsmagazins: Der Film "Gelobt sei Gott" über Missbrauch in der Kirche, das Projekt "Alt und Jung miteinander" im Caritas-Seniorenheim in Gaimersheim und die Ausstellung "Glauben verbindet" in der Kirche St. Augustin in Ingolstadt.

Bereits ab 8.30 Uhr wird in „Spielwiese“ vorgestellt, wie Brauchtum und Tradition heute wieder modern sind. Beide Sendungen der Hörfunkredaktion der Diözese Eichstätt werden über den Regionalsender Radio IN ausgestrahlt und können nach der Ausstrahlung im Internet nachgehört werden.