Zum Inhalt springen
21.12.2012

Frieden stiften: Weltfriedenstag am 1. Januar

Eichstätt. (pde) – Mit dem Gebet um den Frieden beginnt die katholische Kirche das neue Kalenderjahr. In seinem Aufruf zum Weltfriedenstag am 1. Januar 2013 verweist Papst Benedikt XVI. auf die biblische Aussage „Selig, die Frieden stiften“. Ein Weg zur Verwirklichung des Friedens sei vor allem die Achtung vor dem menschlichen Leben. „Das Leben in Fülle ist der Gipfel des Friedens. Wer den Frieden will, kann keine Angriffe und Verbrechen gegen das Leben dulden“, so Papst Benedikt.