Zum Inhalt springen
27.04.2012

Frauen aus Ruanda berichten über neuen Aufbruch nach dem Genozid

„Einen neuen Aufbruch wagen – Frauen in Ruanda nach dem Genozid“ – ist ein Infoabend überschrieben, zu dem die Diözesanverbände Eichstätt und Bamberg des Päpstlichen Missionswerks der Frauen in Deutschland gemeinsam einladen.

Eichstätt/Nürnberg. (pde) - „Einen neuen Aufbruch wagen – Frauen in Ruanda nach dem Genozid“ – ist ein Infoabend überschrieben, zu dem die Diözesanverbände Eichstätt und Bamberg des Päpstlichen Missionswerks der Frauen in Deutschland gemeinsam einladen.

Bei der Veranstaltung am Montag, 14. Mai, um 19. 00 Uhr im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nu?rnberg sind neben der Präsidentin des Missionswerkes, Margret Dieckmann-Nardmann, auch Clemence Dufitamahor und Judith Mukaziyane zu Gast – zwei Frauen aus Ruanda, die vor Ort ein Witwenprojekt koordinieren, das vom Frauenmissionswerk unterstützt wird.

Beim Völkermord in Ruanda von April bis Juli 1994 töteten Angehörige der Hutu-Mehrheit schätzungsweise zwischen 800.000 und 1.000.000 Menschen, vor allem  Angehörige der Tutsi-Minderheit. Außerdem  wurden nach Angaben von UNICEF 250.000 bis 500.000 Mädchen und Frauen vergewaltigt. Verschiedene Initiativen sollen den Frauen helfen, ihr Leben und das ihrer Kinder zu gestalten, zum Beispiel durch Bildungsangebote.

Clemence Dufitamahor und Judith Mukaziyane kommen anlässlich des Katholikentages in Mannheim nach Deutschland und berichten in verschiedenen Bistümern, „wie es ihnen gelungen ist, einen neuen Aufbruch zu wagen und 17 Jahre nach dem Genozid in ihrem Land wieder mit Zuversicht in die Zukunft zu schauen“, heißt es in der Einladung. Bei der Veranstaltung in Nürnberg informiert  das Frauenmissionswerk auch über seine Aufgaben, Ziele und Projekte. Weitere Infos bei  der Diözesanleiterin des Missionswerkes Elisabeth Semmler, E-Mail: „esemmler(at)gmx(dot)de“.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.