Zum Inhalt springen
23.05.2005

„Fit für das Ehrenamt“ - Die ersten 30 Sekunden entscheiden

Eichstätt/Plankstetten. (pde) – Die Grundlagen für eine gelungene Versammlungs- und Diskussionsleitung waren Thema bei einer Schulung des Katholischen Deutschen Frauenbundes (KDFB) in Plankstetten. Unter dem Motto „Fit für das Ehrenamt – begrüßen, leiten, fragen, diskutieren“ ging es um Rhetorik sowie sicheres und überzeugendes Auftreten in der Öffentlichkeit.

„Die ersten 30 Sekunden entscheiden, ob uns jemand sympathisch ist oder nicht!“ So formulierte die Referentin Diplom-Pädagogin Renate Deml aus Schrobenhausen, die Grundvoraussetzung eines gelungenen Auftritts. Deml vermittelte worauf es ankommt, wenn "frau" einen positiven ersten Eindruck vermitteln will: Was gehört zur Vorstellung der eigenen Person? Was ist zu beachten, bei der Begrüßung von Anwesenden oder Ehrengästen bei einer öffentlichen Veranstaltung? Worauf muss ich mein Augenmerk lenken, wenn ich die Moderationsleitung einer Sitzung übernommen habe? Diese und viele weitere Fragen thematisierte die Referentin und zeigte, wie Körpersprache und rhetorische „Kunstkniffe“ gekonnt einzusetzen sind. In praktischen Übungen erhielten die Teilnehmerinnen die Möglichkeit, das Gehörte sofort in die Tat umzusetzen. Es ging darum sich mit der Sprecherrolle „auszusöhnen“ und zu erfahren, dass es schön sein kann im Rampenlicht zu stehen. „Nur Mut“, bestärkte die Referentin die Frauen, „trauen sie sich etwas zu, denn nur derjenigen die mit starken und festen Schritten voraus geht, werden die Anderen folgen.“

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.