Zum Inhalt springen
24.07.2020

Fernsehmagazin kreuzplus am 31. Juli zum Thema „Berufe in der Kirche“

Maike Stark

Maike Stark moderiert die Juli-Ausgabe des Fernsehmagazins kreuzplus. pde-Foto: Anika Taiber-Groh

Eichstätt. (pde) – In der nächsten Ausgabe von kreuzplus, dem Fernsehmagazin aus dem Bistum Eichstätt, geht es am Freitag, 31. Juli, um „Berufe in der Kirche“.

Schon seit 160 Jahren werden im mittelfränkischen Neuendettelsau auf traditionelle Art Hostien hergestellt - nach wie vor von Hand. Die Fernsehredaktion hat die Manufaktur besucht. Ebenfalls Handarbeit kann man im Altmühltal finden: Während Priestergewänder, Stolen und Altardecken heutzutage meist von Maschinen bestickt werden, verschönert die Dietfurterin Johanna Geitner die sogenannten Paramente in ihrer kleinen Werkstatt noch von Hand.

Egal ob Kirche, Kindergarten, Seniorenheim oder Pfarrhaus: Die kirchlichen Gebäude im Bistum Eichstätt müssen baulich betreut und erhalten werden. In der Sendung stellt die Fernsehredaktion einen Bauberater des Diözesanbauamts vor, der die Ehrenamtlichen der Kirchenstiftungen vor Ort in der Planung und Finanzierung notwendiger Sanierungsarbeiten unterstützt. Im Interview spricht der ständige Diakon Franz Heim darüber, was seinen Beruf ausmacht und wie die Ausbildung abläuft.

Kreuzplus läuft immer am vierten Freitag eines Monats von 18.30 Uhr bis 18.45 Uhr auf dem Ingolstädter Regionalsender TV Ingolstadt und wird in den folgenden Tagen mehrmals wiederholt. Das Programm ist über Kabel und Satellit empfangbar. Die Sendung zum Nachsehen und weitere Informationen gibt es unter www.kreuzplus.de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.