Zum Inhalt springen
10.12.2015

Fatimatag in Maria Brünnlein in Wemding mit Eröffnung der Heiligen Pforte zum Jahr der Barmherzigkeit

Wemding. – Mit heiligen Messen, Gelegenheit zur Beichte und dem Rosenkranzgebet wird am Montag, 14. Dezember 2015, in der Wallfahrtsbasilika Maria Brünnlein in Wemding der monatliche Fatimatag begangen und dabei das Heilige Jahr Barmherzigkeit eröffnet. Ab 7 Uhr besteht die Möglichkeit zum Empfang des Bußsakramentes bei mehreren Priestern. Um 7.30 Uhr beten die Gläubigen den Rosenkranz in Vorbereitung auf die heilige Messe um 8 Uhr. Um 8.45 Uhr ist der zweite Rosenkranz. Im Auftrag des Eichstätter Bischofs Gregor Maria Hanke eröffnet Domkapitular Prälat Christoph Kühn um 9.30 Uhr die Heilige Pforte an der Basilika und feiert das Pilgeramt in den Anliegen der Wallfahrer.

Wie immer werden am Fatimatag die von den Pilgern mitgebrachten Andachtsgegenstände gesegnet. Der Pilgertag in Wemding endet mit der Anbetungsstunde und dem eucharistischen Segen um 11.30 Uhr.

Die Heilige Pforte ist das Symbol der offenen Arme des Barmherzigen Vaters: Gott wartet auf uns Menschen, um uns seine Liebe und Barmherzigkeit zu erweisen. Das Ritual der Öffnung einer Heiligen Pforte entstand in Rom zum Heiligen Jahr 1500. Papst Franziskus hat diesen Brauch für das außerordentliche Jahr der Barmherzigkeit ausgedehnt auf die Bistümer; mit Bestimmung von Bischof Hanke hat die Wallfahrtsbasilika dieses Gnadenprivileg.