Zum Inhalt springen
25.05.2018

Erzbischof Hanna Rahmé aus dem Libanon zu Besuch in Eichstätt

(von links) Priester Gaby Geaga, die Zuständige für diözesane Entwicklung, Dr. Mireille Bechara, der Eichstätter Weltkirchereferent Gerhard Rott, Erzbischof Hanna Rahmé und Weltkirchebeauftragter Prälat Dr. Christoph Kühn im Gespräch. pde-Foto: Anika Taiber-Groh

(von links) Priester Gaby Geaga, die Zuständige für diözesane Entwicklung, Dr. Mireille Bechara, der Eichstätter Weltkirchereferent Gerhard Rott, Erzbischof Hanna Rahmé und Weltkirchebeauftragter Prälat Dr. Christoph Kühn im Gespräch. pde-Foto: Anika Taiber-Groh

Eichstätt. (pde) – Die kirchliche Arbeit in seiner Erzdiözese hat der maronitische Erzbischof Hanna Rahmé aus dem Libanon bei seinem Besuch in Eichstätt vorgestellt. Im Gespräch mit dem Beauftragten für weltkirchliche Angelegenheiten, Domkapitular Prälat Dr. Christoph Kühn, schilderte er die Lage in Baalbek-Deir El Ahmar. Dort ist er Erzbischof für rund 75.000 Maroniten, die Erzdiözese nimmt knapp ein Drittel der Landesfläche ein. Die Maroniten sind eine der ältesten Religionsgemeinschaften im Libanon, die Kirche ist mit Rom uniert.

Während des Bürgerkrieges zwischen 1975 und 1990 verließen hunderttausende Christen das Land. Heute versucht die maronitische Kirche, den Christen wieder Hoffnung zu geben, weiter in der Region leben zu können sowie Rückkehrmöglichkeiten zu schaffen. Dazu wurde beispielsweise eine medizinische Versorgung aufgebaut. Unterstützung benötigt die Erzdiözese nun vor allem dabei, die Ausbildung von Priestern und Laien zu verbessern. Derzeit arbeiten in der Erzdiözese 23 Priester und sechs Ordensleute. Unter anderem werden 300 junge Menschen als Katechisten ausgebildet, die aus ihrem christlichen Glauben heraus in allen Generationen Zeugnis ablegen.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.