Zum Inhalt springen
23.03.2017

"Entdeckertag" für die Dekanate Neumarkt und Habsberg

Seubersdorf - Zum 3. Aufbruch- und Entdeckertag der Region Oberpfalz laden die Dekanate Neumarkt und Habsberg nach Seubersdorf ein. Dort sind am Samstag, 1. April, von 9.30 bis 17 Uhr im Gasthaus Götz alle hauptberuflichen wie ehrenamtlichen Mitarbeiter, Geistliche und Ordensleute, Vertreter der Pfarrgemeinderäte, Kirchenverwaltungen, katholischen Verbände und Organisationen eingeladen, miteinander zu überlegen, was es heißt, heute Kirche zu sein. „Wir spüren in unseren Dörfern und Städten, dass es so wie bisher mit der Kirche nicht weiter gehen kann“, erklärt der Neumarkter Dekan Monsignore Richard Distler. Und der Habsberger Dekan Elmar Spöttle hebt hervor: "Wir müssen in Zukunft stärker auf die Menschen zugehen und uns fragen, was wir für sie tun können“. Dazu sei es wichtig, aufmerksamer füreinander zu werden, sich zu vernetzen und immer wieder zu fragen, was Gott den Christen vor Ort  mit auf den Weg geben will.

Eine Besonderheit an diesem Tag ist ein Beitrag des Forchheimer Künstlers Franz Pröbster Kunzel, der nachmittags in der Pfarrkirche Seubersdorf mit seinen Klanginstallationen zum Still-Werden einladen will. „Der Künstler, der sich der Natur sehr verbunden weiß, will mit einfachen Mitteln zu einem Einklang mit dem Schöpfer verhelfen“, erklärt Pastoralreferent Helmut Enzenberger aus Sulzbürg, der an der Vorbereitung des Tages mit beteiligt ist. Gerade ganz einfache liturgische Elemente seien im Prozess des Aufbruch- und Entdeckertags, mit dem man im April 2015 begonnen habe, sehr wichtig geworden, erklärt Enzenberger.
    
„Als hauptberufliche und ehrenamtliche Mitarbeiter in der Kirche werden wir Tag für Tag mit Leere, Wegbleiben und Desinteresse konfrontiert“, gibt Dekanatsreferent Christian Schrödl zu. Das Festhalten an einer volkskirchlichen Rundum-Versorgung verstärke jedoch den Frust bei den Mitarbeitern und zugleich die Unzufriedenheit bei den Gläubigen. „Wir haben verlernt“, gibt Schrödl zu bedenken, „dass wir unser Christ-Sein selbst in die Hand nehmen müssen.“ Dazu sei jedoch ein Perspektivwechsel notwendig: „Diesen Mentalitätswandel wollen wir bei unserem Aufbruch- und Entdeckertag entdecken und einüben.“

Quelle: Dekanatsbüro für Neumarkt und Habsberg



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.