Zum Inhalt springen
21.05.2013

Eichstätter Gruppe in Rom – Gebetstreffen der neuen geistlichen Gemeinschaften

25 Mitglieder der Bewegung „Communione e Liberazione“ waren aus Eichstätt und München nach Rom gereist, um am Gebetstreffen der neuen geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen in der Kirche teilzunehmen. Foto: Bucher

Eichstätt. (pde) – Papst Franziskus hat am Vorabend von Pfingsten die neuen geistlichen Gemeinschaften und Bewegungen in der Kirche zu einem Gebetstreffen auf dem Petersplatz eingeladen. Auch aus Eichstätt und München war eine Gruppe der katholischen Bewegung „Communione e Liberazione“ angereist, um dieser Einladung zu folgen.

In seiner Ansprache vor 250.000 Gläubigen unterstrich der Heilige Vater bei dem Gebetstreffen, dass das kindliche Vertrauen auf Gott dem Menschen ermögliche, ohne Angst in die Wirklichkeit hineinzugehen und sich nicht von selbstgemachten scheinbaren Sicherheiten gefangen nehmen zu lassen.

„Der Papst hat in väterlicher Weise ein Zeugnis gegeben, das jeden von uns herausgefordert hat, den Mut zu haben, der Anziehungskraft Christi im täglichen Leben nachzugehen“, sagte Domvikar Sebastian Bucher, der als geistlicher Begleiter die Gruppe betreute.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.