Zum Inhalt springen
18.12.2015

Eichstätter Domkonzerte 2016: Neues Programm mit Musik für Chor, Orchester und Orgel

Vorstellung neues Programm Dommusik

Domorganist Martin Bernreuther, Domdekan Willibald Harrer und Domkapellmeister Christian Heiß (v.l.) stellen das Programm für 2016 vor.

Eichstätt. (pde) – Die Johannespassion von Johann Sebastian Bach, ein Chorkonzert mit jungen Stimmen und ein „Orgelkonzert kulinarisch“ zählen zu den Höhepunkten der Eichstätter Domkonzerte 2016. Das neue Programm der Eichstätter Dommusik umfasst neben weiteren Konzerten auch ein abwechslungsreiches Angebot während der Nacht der offenen Kirchen am 29. April in Eichstätt.

Auftakt ist mit einem „Orgelkonzert literarisch: Die Weihnachtsgeschichte“ am Sonntag, 10. Januar. Orgelmusik mit Domorganist Martin Bernreuther sowie Gedichte und Prosa, die Ruprecht Wimmer vorträgt, wechseln einander ab. Beginn ist um 17 Uhr.

Die Johannespassion für Solisten, Chor und Orchester steht am 6. März auf dem Programm. Es musizieren der Eichstätter Domchor und das Barockorchester L´arpa festante auf Originalinstrumenten. Die Leitung hat Domkapellmeister Christian Heiß.

Die Mädchenkantorei an der Domkirche St. Eberhard Stuttgart ist am 24. April um 18 Uhr in Eichstätt zu Gast. Ein Chorkonzert mit jungen Stimmen unter dem Titel „ Laudate Pueri“ am 19. Juni wird von der Jugendkantorei am Eichstätter Dom gestaltet. Am 16. Juli beginnt wieder die Reihe der Samstagskonzerte im Eichstätter Dom: Verschiedene Organisten gestalten im wöchentlichen Wechsel währen der Sommerzeit jeweils ab 11.30 Uhr eine halbe Stunde mit Orgelmusik.

Ein Orgelkonzert mit kulinarischer Pause in der ehemaligen Johanniskirche steht am 18. September auf dem Programm. An der Domorgel spielt Przemyslaw Kapitula, Warschau. Abschluss der Konzertreihe ist mit dem traditionellen Weihnachtskonzert am 11. Dezember 2016.

Das ausführliche Programm ist im Internet unter www.eichstaetter-dommusik.de zu finden.