Zum Inhalt springen
28.02.2006

Droht ein Kampf der Religionen und Kulturen? - Aktuelles Forum des Diözesanbildungswerkes am 18. März

Eichstätt. (pde) – Droht ein Kampf der Kulturen? Ist der Fundamentalismus das Problem der Zukunft? Mit diesen Fragen befasst sich ein aktuelles Forum des Diözesanbildungswerkes Eichstätt am Samstag, 18. März, in Eichstätt.

„Die jüngsten Ereignisse und Vorgänge um die umstrittenen Karikaturen über den Propheten Mohammed schüren Ängste vor einem drohenden Kampf der Religionen und Kulturen“, so in der Einladung. Die Studientagung mit dem Eichstätter Gesprächskreis Christentum – Judentum wird sich zunächst mit der Konzilserklärung „Nostra aetate“ auseinandersetzen und daraus Perspektiven für den interreligiösen Dialog erarbeiten, die dann auch auf die aktuellen Vorgänge anwendbar sind. Referent und Gesprächspartner ist der Dekan der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, Prof. Dr. Christoph Böttigheimer.

Die Veranstaltung im Marquard-Saal des Bischöflichen Ordinariates Eichstätt, Luitpoldstr. 2, beginnt um 9.30 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Anmeldung an: Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Eichstätt, Luitpoldstr. 2, 85072 Eichstätt, Tel. (08421) 50-641, Fax 50-649, im Internet unter „www.bistum-eichstaett.de/erwachsenenbildung“.

 



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.