Zum Inhalt springen
26.10.2012

Domvikar Dr. Bernd Dennemarck im Fach Kirchenrecht habilitiert

Der Eichstätter Domvikar Dr. Bernd Dennemarck erwarb den Titel „Dr. habil. theol.“.

Eichstätt. (pde) – Der Eichstätter Domvikar Dr. Bernd Dennemarck ist von dem Fakultätsrat der Katholisch-Theologischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg einstimmig die Lehrbefähigung im Fach Kirchenrecht ausgestellt worden. Vorausgegangen war ein Habilitationsverfahren, das von Prof. Dr. Heribert Hallermann, Würzburg, Prof. Dr. Wolfgang Klausnitzer, Würzburg und Prof. Dr. Willi Rees, Innsbruck, als den Mitgliedern des zuständigen Fachmentorats begleitet worden war.

Bernd Dennemarck nimmt bereits seit 2009 einen Lehrauftrag für Kirchenrecht an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Benediktbeuern wahr, im Wintersemester 2011/2012 vertrat er das Fach Kirchenrecht an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Wien. Die Ernennung von Dr. Bernd Dennemarck zum Privatdozenten in Würzburg wurde vom Fakultätsrat einstimmig befürwortet.

Domvikar Bernd Dennemarck wurde 1995 zum Priester für die Diözese Eichstätt geweiht. Er ist Mitarbeiter im Generalvikariat und Diözesanrichter am Bischöflichen Offizialat Eichstätt. 2001 wurde er am Kanonistischen Institut der Ludwig-Maximilians-Universität München zum Doktor "iuris canonici" (des Kirchenrechts) promoviert. Außerdem erwarb er durch die Habilitation zusätzlich den Titel „Dr. habil. theol.“.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.