Zum Inhalt springen
23.03.2016

„die Welt retten?“: Semesterprogramm der Hochschulgemeinde

Eichstätt. (khg) - „nur noch kurz die Welt retten?“ fragt die Katholische Hochschulgemeinde Eichstätt auch im Sommersemester. Sie lädt Gäste ein, die in ihrem Bereich Welt retten: am 26. April christliche Unternehmer aus Augsburg, am 24. Mai Schwester Karoline Mayer aus Chile, am 1. Juni Dr. Michael Gmelch. Der Militärseelsorger hat im Mittelmeer die „Herausforderung Flüchtlinge“ erlebt. Am 20. April antwortet Prof. Manfred Gerwing aus theologischer Sicht: Ist die Welt schon und noch nicht gerettet? Am 3. Mai fragt Prof. Paul M. Zulehner aus Wien: „Auslaufmodell – Wohin steuert Franziskus die Kirche? Wohin steuern wir?“

Spiritualität prägt das Kernprogramm der Gemeinde: der KHG-Gottesdienst am Dienstagabend, die „Messe am Campus“ am Donnertag mittags, das Taizé-Gebet am Mittwochabend, Bibelkreis und Bibliodrama sowie „Laufen und Laudes“, das sportlich-spirituelle Angebot. Gemeinschaft wächst nach den Gottesdiensten, in der KHG-Theke, die jeden Abend geöffnet ist, bei Feten und Fahrten. Studierende engagieren sich bei „tun.starthilfe“ für Flüchtlinge, bei der Shalom-Aktion, in verschiedenen Gruppen und Initiativen, die sich im KHG-Zentrum treffen. Im KHG-Gemeinderat, der im Mai neu gewählt wird, bringen Mitglieder der Universität – Studierende, Lehrende, Angestellte – aus ihren Bereichen Ideen ein.

Ansprechpartner sind Pastoralreferent Franz Geitner und Hochschulpfarrer Pater Johannes Haas. Das Programmheft, die Visitenkarte der Hochschulgemeinde, ist im KHG-Büro am Kardinal Preysing-Platz 3 erhältlich. Aktuelle Informationen finden sich im Internet unter www.khg-eichstaett.de.



Weitere Meldungen

Die Stabsstelle Medien und Öffentlichkeitsarbeit veröffentlicht kontinuierlich aktuelle Nachrichten aus dem Bistum. Zur Übersicht.

Videos

Videos zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.

Audios

Audios zu Themen aus dem Bistum Eichstätt. Zur Übersicht.